Stöber-Azubis unterstützen das Naturpark-Mobil

+
Die Azubis der Autohäuser Stöber und Andrea Stöber (ganz links) verbrachten einen Vormittag mit Rangerin Sabine Budde (ganz rechts) auf dem Meißner. Foto: Bennighof

Mit ihrem Projekt „Unser Ding" unterstützten die Azubis der Autohäuser Stöber das Naturpark-Mobil. Jetzt überzeugten sie sich von dessen Einsatz.

Von ELISABETH BENNIGHOF

Werra-Meißner. Meißner erleben, das war das Ziel des Azubi-Tages der Autohäuser Stöber. Die 15 jungen Mitarbeiter haben sich in diesem Jahr dazu entschlossen, in der Aktion "Unser Ding", in der jeder Auszubildende vom Autohaus Stöber 300 Euro erhält, die er in gemeinnützige Projekte investieren kann, das Geld Mitsponsoren in die Anschaffung eines neuen Naturpark Mobils zu investieren.

Am Azubi-Tag konnten sie sich davon überzeugen, wie das Naturpark Mobil für Besuchergruppen, Schulen und Kindergärten eingesetzt werden kann.

Teambildende Spiele auf dem Meißner

"Uns ist wichtig, dass unsere Auszubildenden lernen, rechts und links zu schauen, dass sie sehen in welch wunderbaren Flecken der Bundesrepublik wir hier leben, wie gut man hier seine Freizeit verbringen kann. Dafür wollen wir ihr Bewusstsein schärfen," erklärte Andrea Stöber von den  Autohäusern Stöber in Bad Sooden-Allendorf, Eschwege und Witzenhausen. Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sind Themen, die dem Unternehmen auch in der Ausbildung wichtig sind.  Und weiter: "Tauziehen, Wassertransport mittels Schwammkette – es standen in erster Linie teambildende Spiele in der Natur auf dem Plan. Wir haben viele Spiele gemacht, es war schön, aber auch ganz schön anstrengend. Ein Teilnehmer sagte sogar, dass er "hundskaputt" ist. Das Programm, das die Rangerin Sabine Budde zusammen gestellt hatte, kam offensichtlich an."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Der 25-Jährige war ohne Fahrschein unterwegs. Der Zugbegleiter wollte ihn daher im Bahnhof Witzenhausen-Nord von der Weiterfahrt ausschließen.
Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Gestern Nachmittag kam es in Hessisch Lichtenau zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem anderen Pkw. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.
Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Der Kindergartens Haus der kleinen Füße aus Hessisch Lichtenau hat eine Außenstelle  in Großalmerode eröffnet. Dort sollte der Flachdachkindergarten zunächst abgerissen …
Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Nach Kirmesbesuch in Hundelshausen: Gast will Partyende nicht akzeptieren und schlägt um sich

Der Gast, der gemeinsam mit zwei anderen Kirmesbesuchern aus Witzenhausen privat weiter feierte, wollte das Ende der Party wohl nicht akzeptieren und schlug um sich.
Nach Kirmesbesuch in Hundelshausen: Gast will Partyende nicht akzeptieren und schlägt um sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.