Ein Storchenpaar baut sein Nest in Meinhard-Frieda

+
Noch können sie ihr trautes Heim zu zweit genießen, wenn erst einmal die Brut beginnt, wird es anstrengend für die Storcheneltern.

Auf dem stillgelegten Schornstein der Firma Friedola in Frieda baut ein Storchenpaar sein Nest.

Meinhard/Frieda. Hoch hinaus will ein Storchenpaar in Frieda. Seit Anfang April sind die beiden dabei ihr luftiges Eigenheim zu bauen. Die beste Übersicht über Frieda und das Werratal haben sie sicherlich, immerhin ist der stillgelegte Schornstein der Firma Friedola stolze 57 Meter hoch.

In luftiger Höhe über Frieda

Solch ein Nest mit Ausblick und in bester Wohnlage ist natürlich beliebt. Für diese spezielle Niststelle hatte sich auch ein zweites Storchenpaar interessiert. Dieses Paar zog den Kürzeren, wo sie jetzt nisten ist nicht bekannt. Einfach ist Nestbau in dieser Höhe nicht. Kräftige Winde haben schon so manche Ladung Stöcke die Tiefe geweht. Vor 60 Jahren wurde das letzte Mal ein Storchennest auf dem Fabrikschornstein errichtet.

Bitte nicht stören!

Derzeit heißt es Daumen drücken, dass nach der Bauphase auch die Brutphase planmäßig verläuft.  Dann könnten sich die Mitarbeiter von Friedola in ein paar Wochen über ganz besonderen Nachwuchs freuen. Das setzt allerdings voraus, dass niemand die Nestbauer stört. Überfliegen mit Drohnen würde eine Störung bedeuten, die dazu führen kann, dass die Tiere ihren Nistplatz aufgeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Werra-Meißner-Kreis: Probleme mit Sendern des Hessischen Rundfunks am Mittwoch

Radio- und TV-Programme des Hessischen Rundfunks am Mittwoch zwischen 10 und 14 Uhr gestört
Werra-Meißner-Kreis: Probleme mit Sendern des Hessischen Rundfunks am Mittwoch

Schwerer Verkehrsunfall im „Höllental": Motorradfahrer stirbt noch an Unfallstelle

Zwischen Albungen und Berkatal hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.
Schwerer Verkehrsunfall im „Höllental": Motorradfahrer stirbt noch an Unfallstelle

Unbekannte Täter überfallen 83-Jährige in ihrem Wohnhaus in Fürstenhagen

Am Samstagmorgen haben zwei unbekannte Personen eine 83-jährige Frau in ihrem Wohnhaus in Fürstenhagen überfallen, nachdem die Personen vorgaben, mal telefonieren zu …
Unbekannte Täter überfallen 83-Jährige in ihrem Wohnhaus in Fürstenhagen

Unfälle, Diebstahl und Sachbeschädigung

Die Polizeimeldungen aus dem Werra-Meißner-Kreis vom Sonntagmorgen.
Unfälle, Diebstahl und Sachbeschädigung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.