Straßensperrung um Bad Sooden-Allendorf im November

Tunnelwartung und Bau einer Fußgängerampel in Oberrieden führen zu Umleitungen und Straßensperrung.

Bad Sooden-Allendorf/Oberrieden. Gleich zwei Straßensperrungen erwartet die Region um Witzenhausen und Bad Sooden-Allendorf im November. Der B 27 Schürzebergtunnel in Bad Sooden-Allendorf, Stadtteil Oberrieden, ist am 1. und 2. November, jeweils von 8 bis 16.30 Uhr, aufgrund von Wartungsarbeiten voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt in beiden Richtungen über die Witzenhäuser Straße (L 3240 und K 62). In der Ortsmitte Oberrieden wird eine mobile Fußgängerampel aufgestellt. Für die Ortsdurchfahrt gilt Tempo 30.

Die Tunnel-Betriebstechnik muss nach den einschlägigen Vorschriften (Richtlinien für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln, RABT) regelmäßig gewartet werden. Dies geschieht bei allen Tunnel im allgemeinen viermal pro Jahr. Bei zwei „großen“ Wartungen im Jahr (Frühjahr und Herbst) wird die Technik im Tunnel gewartet, deshalb sind dann Tunnelsperrungen notwendig. Bei zwei „kleinen“ Wartungen wird die Technik im Betriebsgebäude gewartet; dabei sind keine Tunnelsperrungen notwendig. Bei den Arbeiten werden unter anderem die Elektronik, Beleuchtung, Belüftung, Brandschutzeinrichtungen und Videotechnik gewartet. Im Zuge der eventuell nötigen Fahrstreifensperrungen können auch Unfallschäden behoben werden.

Vom 6. bis voraussichtlich 24. November ist die K 62 Witzenhäuser Straße in der Ortsdurchfahrt Oberrieden halbseitig gesperrt. Grund ist der Bau einer festinstallierten Fußgängerampel in der Nähe der Einmündung „Lohstraße“. Die Bedarfsampel ist zukünftig nur in Betrieb wenn der Schürzebergtunnel gesperrt ist.

Rubriklistenbild: © Foto: Horn // Marktspiegel

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Polizei in Eschwege sucht Zeugen für Verkehsbehinderung

Gegen den Fahrer eines blauen VW Polo ermittelt die Polizei in Eschwege und sucht Zeugen für Verkehrsgefährdungen.
Die Polizei in Eschwege sucht Zeugen für Verkehsbehinderung

Mavoka Kimbata ist neuer Chefarzt an der Orthopädischen Klinik

In Hessisch Lichtenau freut man sich darüber, dass Mavoka Kimbata neuer Chefarzt der Anästhesie ist
Mavoka Kimbata ist neuer Chefarzt an der Orthopädischen Klinik

Großalmerode -Pfleger für Friedhöfe sind immer gesucht

In Großalmerode wird viel friedhofspflege ehrenamtlich erledigt - der Bauhof hat zu wenig Personal
Großalmerode -Pfleger für Friedhöfe sind immer gesucht

Jedes Tor zahlt sich für Rot-Weiß Fürstenhagen aus

545 Euro für Rot-Weiß Fürstenhagen - das Geld wird für die Platzpflege benötigt
Jedes Tor zahlt sich für Rot-Weiß Fürstenhagen aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.