Streit auf Eschweger Campingplatz: Mann randalierte und schlug seine Ehefrau

Der stark alkoholisierte 62-Jährige schlug seiner Frau in der vergangenen Nacht ins Gesicht und in den Bauch.

Eschwege - Auf dem Campingplatz am Werratalsee musste die Polizei vergangene Nacht, um 03:00 Uhr, einschreiten, nachdem es dort zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Ehepaar kam.

Der stark alkoholisierte 62-jährige Mann randalierte im Wohnwagen und schlug seine Ehefrau ins Gesicht und in den Bauch. Der 62-Jährige wurde vorläufig festgenommen und zur Ausnüchterung in die Gewahrsamszellen der Polizeistation Eschwege eingeliefert.

Rubriklistenbild: © Artem Furman - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eschweger Schützenverein feierte eine rauschende Ballnacht

Beim Ball des Eschweger Schützenvereins in der Stadthalle feierten 270 Gäste ausgelassen.
Eschweger Schützenverein feierte eine rauschende Ballnacht

Meinhard: Auffahrunfall mit 20.000 Euro Sachschaden

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem BMW in der Siedlungstraße in Grebendorf auf einen  geparkten VW Caddy. Entstanden ist ein Schaden von 20.000 Euro.
Meinhard: Auffahrunfall mit 20.000 Euro Sachschaden

Drei weitere Bürgerbusse sind bald in der Region unterwegs

Am Donnerstag übergaben der stellvertretende Ministerpräsident Tarek Al-Wazir und Staatsminister Axel Wintermeyer die Bürgerbusse an Meinhard, Wehretal, Meißner und …
Drei weitere Bürgerbusse sind bald in der Region unterwegs

Auf dem Schulweg: 7-Jährige wird von Unbekannter gewürgt

Nach Polizeiinformationen wurde am Donnerstagmorgen ein siebenjähriges Mädchen von einer unbekannten Frau gewürgt. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.
Auf dem Schulweg: 7-Jährige wird von Unbekannter gewürgt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.