Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

+
etm Blaulicht Polizei

Erst geraten die Hunde aneinander, dann streiten sich ihre Halter in der Eschweger Altstadt.

Eschwege.  Um 8.15 Uhr verließ heute Morgen, eine 53-Jährige aus Eschwege mit ihrem Hund ihre Wohnung in der Eschweger Altstadt. Zu dieser Zeit kam ein 62-Jähriger aus Eschwege mit seinem Hund dort vorbei. Beide Hunde, die angeleint waren, gingen aufeinander los. Die beide Tierhalter waren im Begriff die Hunde zu trennen, wobei es dabei zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen ihnen kam.

Die 53-Jährige gab an, mit einem Leinenbeutel geschlagen und dann zu Boden geschubst worden zu sein. Dort wäre sie noch getreten worden. Der 62-Jährige erlitt Kratzwunden an der Hand. Die 53-Jährige zog sich bei dem Sturz eine Prellung am Kopf zu und begab sich zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessisch Lichtenau stimmt über neuen Vorsitz der Stadtverordneten ab

SPD-Fraktion schlägt Inge Harder als neue Stadtverordnetenvorsteherin für Hessisch Lichtenau vor
Hessisch Lichtenau stimmt über neuen Vorsitz der Stadtverordneten ab

Der Barfußpfad am Hohen Meißner ist wieder geöffnet

Der Barfußpfad auf dem Hohen Meißner hat seit vergangenen Donnerstag wieder für Besucher geöffnet.
Der Barfußpfad am Hohen Meißner ist wieder geöffnet

Witzenhausen: Täter versuchten Geldautomaten aufzubrechen

In der vergangenen Nacht (3.57 Uhr) versuchten unbekannte Täter einen Geldautomaten, der im Vorraum des tegut-Marktes Witzenhausen aufgestellt ist, mit brachialer Gewalt …
Witzenhausen: Täter versuchten Geldautomaten aufzubrechen

Falschmeldung des HR-Radios: Es bleibt beim verkaufsoffenen Sonntag in Eschwege 

Es bleibt dabei, am Sonntag haben viele Geschäfte in Eschwege geöffnet.
Falschmeldung des HR-Radios: Es bleibt beim verkaufsoffenen Sonntag in Eschwege 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.