Streunender Schäferhund verletzte Frau

+

Ein in Bad Sooden-Allendorf herrenloser streunender Schäferhund verletzte Frau im Gesicht

Bad Sooden-Allendorf.   Eine 33-jährige Frau aus Bad Sooden-Allendorf ist gestern (So) gegen 19.00 Uhr von einem herumstreunenden dunklen Schäferhund verletzt worden.

Die Geschädigte ging mit ihrem eigenen Hund ihm Bereich der Weberstraße spazieren, als der fremde Schäferhund erschien und ihren Hund anging und angriff. Als die 33-jährige dazwischen ging, griff der Hund sie an und zog seine Zähne durch ihr Gesicht, ohne aber dabei zu beißen.

Die Frau erlitt trotzdem eine Gesichtsverletzung, die im Krankenhaus ambulant behandelt werden musste.

Die Polizei bittet um Hinweise auf den Hund und/oder den Hundehalter unter 05651/925-0.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Wegen der Corona-Krise haben die Eschweger Stadtwerke jetzt den WerraMan abgesagt
Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Möglicherweise wurden Giftköder in der Umgebung von Grebendorf ausgelegt, die Polizei ermittelt.
Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Die Stadt Sontra sagt die „Breitwiesn" aus Gründen der Gesundheitssicherheit ab.
Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Erst geraten die Hunde aneinander, dann streiten sich ihre Halter in der Eschweger Altstadt.
Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.