Täter ließen Altöl einfach in die Erde fließen

+

Hermannrode. Anscheinend wechselten die Täter das Öl an einem Auto und ließen es einfach in die Erde fließen.

Hermannrode. Bisher unbekannte Täter haben in der Feldgemarkung von Hermannrode, Flurstück "Gehrenholze/In der Petersbreite", mehrere Liter Altöl in das Erdreich laufen lassen. Der Spurenlage nach zu urteilen, haben der oder die Täter vermutlich einen Ölwechsel an einem Fahrzeug durchgeführt und das Altöl einfach in den Boden laufen lassen. Es entstand eine Öllache von etwa einem Meter Durchmesser.Durch das Öl wurde ein halber Kubikmeter Erdreich kontaminiert. Die Erde musste durch den Bauhof der Gemeinde Neu-Eichenberg ausgebaggert und anschließend fachgerecht entsorgt werden. Der Gemeinde Neu-Eichenberg entstanden dadurch Kosten in Höhe von etwa 1500.- Euro. Hinweise an die Polizei Witzenhausen unter 05542/9304-0.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Gemeinsam feiern und genießen
Kassel

Gemeinsam feiern und genießen

Casseler Herbst-Freyheit: Viel Spaß und Attraktionen
Gemeinsam feiern und genießen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.