Mit Talent überzeugt: Sängerin aus Schwebda trifft Angelo Kelly

+
Die ausgebildete Sängerin, Leo Will, komponiert und textet ihre Lieder selbst in ihrem Studio in Schwebda.

Die junge Künstlerin Leo Will aus Schwebda nahm an einer RTL-Show teil und coachte Angelo Kelly - ohne ihn durch die Verkleidung zu erkennen.

Schwebda - Auf eine Anzeige hin hat sich Leo Will bei einer Produktionsfirma beworben. Sie sollte einen jungen Sänger in einer Fernsehshow des Senders RTL coachen und ihm so die ersten Schritte in eine Karriere eröffnen. Für die junge Künstlerin, die im letzten Jahr nach Schwebda gezogen ist, schien das eine tolle Möglichkeit ihre eigenen Fähigkeiten einem größeren Publikum zu präsentieren.

Sie bekam den Job und am ersten Drehtag in Hannover lernte sie ihren Schützling kennen, Mathew Bradley sei „ein Hobby-Musiker, der vor der großen Entscheidung steht, doch noch seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Bei dieser Entscheidung wird er von drei talentierten jungen Profis begleitet“, so das Konzept der Sendung, glaubte Leo.

Was sie nicht merkte war, dass es sich bei ihrem Schützling um Angelo Kelly handelte, den sie an beiden Produktionstagen nicht erkannte, und der in Wirklichkeit sie und zwei andere junge Musiker, die auch als „Coaches“ engagiert waren, Herz und Nieren prüfte. Selbst als Angelo Kelly, alias „Mathew Bradley“, am zweiten Produktionstag in Berlin den Song der Kelly Family „Angel“ anstimmt, machte es bei Leo Will nicht „Klick“.

„Die Leute von der Produktion fragten mich, ob ich den Song kennen würde, er kam mir bekannt vor, aber ich war mir auch nicht sicher, ob es sich nicht um eine selbst komponiertes Stück von „Matthew“ handelte. Ich habe die Kelly Family in ihrer Hochzeit nicht erlebt, da war ich noch zu jung. Außerdem war Angelo Kelly noch ein Kind damals und ich hatte keine Ahnung, wie der heute aussieht und dass er mit einer Solokarriere erfolgreich ist“, berichtet sie.

Angelo Kelly will Leo Will als Mentor zur Seite stehen.

Erst, als er seine Verkleidung ablegte wurde Leo Will klar, wen sie da angeblich gecoacht hatte. „Er hat sehr gute Fragen gestellt, aber ich dachte, der hat sich eben gut vorbereitet“, erklärt sie.

Auf jeden Fall hat Leo Will Angelo Kelly überzeugt, die Künstlerin hat seine Zusage, dass er ihr als persönlicher Mentor bei der weiteren Entwicklung ihrer Karriere helfen will. Die Produktionsfirma unterstützt die Produktion ihres ersten Albums mit einer Summe von 8000 Euro. Zu sehen war die Sendung am Montag bei RTL. Wer Leo Will live erleben möchte, der kann sie und ihre Songs am 25. Mai im Schloss Wolfsbrunnen erleben. Dort stellt sie ihr Album vor und startet ihre Deutschlandtournee.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Seite für Seite falten: Wenn Bücher zur Dekoration werden

Sandra Kieler hat seit Mai ein besonderes Hobby: Sie faltet Bücher zu besonderen Deko-Objekten. Die sind nun auch in Eschwege auf Wunsch-Bestellung erhältlich.
Seite für Seite falten: Wenn Bücher zur Dekoration werden

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdacht eines Tötungsdeliktes in Eschwege

Ein 74-Jähriger wurde bereits vor vier Wochen leblos in seinem Haus in Eschwege aufgefunden. Eine Obduktion warf Fragen auf. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdacht eines Tötungsdeliktes in Eschwege

Neue Wanderkarte für Eschwege erhältlich

Rund um Eschwege gibt es mehrere Wander- und Radwege. Die sind nun in einer neuen Wanderkarte gebündelt und mit Details versehen.
Neue Wanderkarte für Eschwege erhältlich

Mehrheit der Stadtverordneten stimmt für neues Wohngebiet in Eschwege

Zwischen Langenhainer Weg und Höhenweg wird in Eschwege ein neues Wohngebiet entstehen, die Mehrheit der Stadtverordneten stimmte dafür.
Mehrheit der Stadtverordneten stimmt für neues Wohngebiet in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.