Eschweger Polizei schnappt Täter des Taxidiebstahls

+

Einen schnellen Fahndungserfolg kann die Eschweger Polizei beim Taxidiebstahl vom Dienstag vermelden. Die Fahndung nach einem Fahrzeug läuft weiter.

Eschwege. Der Kriminalpolizei gelang ein schneller Ermittlungserfolg im Zusammenhang mit dem Diebstahl zweier Taxis in der Nacht zum 6. November (siehe Polizeimeldung). Durch Zivilkräfte der Polizeidirektion Werra-Meißner wurde eines der gestohlenen Taxis gestern Mittag im Rahmen der Fahndung in der Bismarckstraße in Eschwege gesichtet. In diesem befanden sich zur dieser Zeit vier Personen.

Bei Kontrolle von Zivilstreife geschnappt

Das Taxi war in Richtung Reichensächser Straße unterwegs und hielt zunächst am rechten Fahrbahnrand an. Die Zivilstreife entschloss sich nun zur Kontrolle, worauf der Fahrer das Auto zurücksetzte und in Höhe der Feuerwehr dann anhielt. Alle vier Insassen sprangen aus dem Taxi heraus und flüchteten. Im Feuerwehrinnenhof wurden drei der vier Insassen gestellt. Dabei handelt es sich um einen 16-Jährigen und eine 15-Jährige aus Eschwege sowie eine 16-Jährige aus der Gemeinde Wehretal.

Jugendliche flüchten in den Innenhof der Feuerwehr

Dem Fahrer gelang zunächst die Flucht, er konnte jedoch später an seiner Wohnanschrift festgenommen werden. Dabei handelt es sich um einen 17-Jährigen aus Eschwege. In den anschließenden polizeilichen Vernehmungen gestand der 17-Jährige, bei dem Einbruch in die Taxizentrale dabei gewesen zu sein. Als Haupttatverdächtiger konnte ein 18-Jähriger aus Eschwege ermittelt werden, der den Einbruch ausführte und aktuell noch mit dem zweiten Taxi flüchtig ist. Weiterhin ist noch ein 14-Jähriger aus Eschwege dabei gewesen, der ebenfalls noch flüchtig (Mitfahrer in dem Taxi)ist.

17-Jähriger mit Taxi ESW-TT 44 auf der Flucht

Die anderen im zweiten Taxi angetroffenen Personen waren nach bisherigen Ermittlungen nicht bei dem Einbruch dabei und wurden - wie auch der 17-Jährige - nach Ihren polizeilichen Vernehmungen wieder entlassen. Die Kripo bittet daher weiterhin um Hinweise nach den noch flüchtigen 18-Jährigen und dem Taxi mit dem amtlichen Kennzeichen „ESW-TT 44", das sich möglicherweise auch im Bad Hersfelder Raum bewegen könnte, unter der Telefonnummer: 05651/9250.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hilfe für Frau Holle: AG „Märchenhaftes Bad Sooden-Allendorf” sucht Nachwuchs

Jedes Jahr lockt die Märchenwoche zahlreiche Besucher nach Bad Sooden-Allendorf. Welche Arbeit dahinter steckt, wissen aber nur wenige. Derzeit wird das Projekt von nur …
Hilfe für Frau Holle: AG „Märchenhaftes Bad Sooden-Allendorf” sucht Nachwuchs

Das DRK in Waldkappel bietet mehr als man sieht

Waldkappels DRK präsentiert sich am Bürgerhaus
Das DRK in Waldkappel bietet mehr als man sieht

Acht Titel als deutsche Meister für das Ehepaar Mazcka

Großalmerodes Power-Paar sicherte sich acht Titel bei den deutschen Meisterschaften
Acht Titel als deutsche Meister für das Ehepaar Mazcka

Märchen werden wahr - Märchenwoche startete mit Festumzug am Ostersonntag

Mit einem Festumzug, dem traditionellen Betten schütteln aus dem Söder Tor und jeder Menge Sonnenschein startete heute die 25. Märchenwoche Bad Sooden-Allendorf. Noch …
Märchen werden wahr - Märchenwoche startete mit Festumzug am Ostersonntag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.