Teddy-Krankenhaus am Samstag auf dem Marktplatz

+
Am 16. Juli wird auf dem Marktplatz in Eschwege das Teddy-Krankenhaus angeboten. Foto: Archiv

Die BKK Werra-Meißner und das DRK bieten morgen von 10 bis 17 Uhr das Teddy-Krankenhaus an. Es soll Kindern die Angst vor Arztbesuchen nehmen.

Eschwege. Am 16. Juli wird es auf dem Eschweger Marktplatz für einen Tag ein Krankenhaus der besonderen Art geben: das Teddy-Krankenhaus.

Zwischen 10 und 17 Uhr können Kleinkinder mit ihren kranken oder verletzten Stofftieren dorthin kommen. Untersuchung und Behandlung sind kostenlos. Die BKK Werra-Meissner und das DRK Eschwege haben diese Einrichtung ins Leben gerufen um Kindern auf spielerische Art die Angst vor Rettungsdienst, Arzt- und Krankenhausbesuchen zu nehmen.

Dazu werden die Kinder in die Lage von Teddy-Eltern versetzt und können gemeinsam mit dem Fachpersonal die Stofftiere untersuchen, verbinden oder ein EKG anfertigen. Als Belohnung für die Tapferkeit gibt es einen Aufkleber und natürlich für den Teddy eine Medizin zur schnellen Genesung.Im OP wird Frau Dr. Andras – im realen Leben Veterinärin - an unserem Spezialteddy zeigen, welche Organe ein Lebewesen hat und wie man erkennen kann ob z.B. ein Bein gebrochen ist.

Die Veranstaltung ist nicht nur ein Riesen-Spaß für Groß und Klein, sondern durchaus mit einem ernsthaften Hintergrund in den Fokus gerückt: regelmäßige Arztbesuche und Vorsorgeuntersuchungen sind für die Erhaltung der Gesundheit, das rechtzeitige Erkennen von Krankheiten und damit auch eine Kostenreduzierung im Gesundheitswesen wichtig.Mehr Informationen gibt es unter www.teddykrankenhaus-eschwege.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Witzenhausen: Unfallflucht auf Parkplatz von Einkaufsmarkt

Am Mittwoch beschädigte ein Unbekannter zwischen 16 und 19.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bischhäuser Aue einen geparkten Pkw entfernte sich dann …
Witzenhausen: Unfallflucht auf Parkplatz von Einkaufsmarkt

Trunkenheitsfahrt: Rollerfahrer kracht gegen Pkw

Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr wurde eine Streife nach Reichensachsen gerufen, weil in der Ernst-Reuter-Straße ein Rollerfahrer gestürzt war.
Trunkenheitsfahrt: Rollerfahrer kracht gegen Pkw

Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Naturschutzprojekt "Wildkatzenland zwischen Werra und Meißner" bekommt 5000 Euro Zusatzmittel
Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Der 25-Jährige war ohne Fahrschein unterwegs. Der Zugbegleiter wollte ihn daher im Bahnhof Witzenhausen-Nord von der Weiterfahrt ausschließen.
Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.