Tennisspielen geht jetzt wieder in Bad Sooden-Allendorf

+

Tennisvereine der Region sorgen dafür, dass die Tennishalle in Bad Sooden-Allendorf weiter genutzt werden kann

Bad Sooden-Allendorf. Die Tennishalle in Bad Sooden-Allendorf ist wieder wach geküsst worden (wir berichteten) – und heute, 1. Oktober, startet die Hallensaison.Der TC Bad Sooden-Allendorf wird gemeinsam mit dem TC Eschwege und der Stadt BSA die Halle betreiben. "Es müssen natürlich viele Tennisspieler kommen", wünscht sich Vorsitzender Helmut Franke. Genau so sieht es auch Frank Roth vom TC Eschwege: "Gemeisam können wir den Betrieb stemmen."Damit der Aufenthalt in dem Gebäude zum ,Genuss’ wird, haben die Akteure den Gastronomen Davood Rashenas aus Waldkappel mit ins Boot geholt, denn die Halle verfügt neben anderen Möglichkeiten, z.B. Squash, Sauna oder Kegeln, auch über einen gemütlichen Gastraum mit Theke. Die Vereine setzen auf das bewährte Abo-System (sowie Zehner- und Einzelkarten) für die Vergabe der Platzzeiten. Hiervon müssen die laufenden Kosten von etwa 20.000 Euro gedeckt werden.Weitere Einnahmen erwarte man aus dem Verkauf einzelner Stunden und durch zwischendurch organisierte Sportveranstaltungen und Turniere.

Tennis und mehr ab 1. Oktober

,Neues Konzept – Neue Preise – Neue Gastronomie’ – damit werben die neuen Betreiber der Tennishalle.

Ab 1. Oktober geht’s los (Montags bis Freitags von 17-22 Uhr).Plätze können gebucht werden über:Sportzentrum Am Bruch 1, 37242 Bad Sooden-AllendorfTel. 05652-918933.Vorab-Infos:Tel. 0172-5655018e-Mail: tennisclubbsa@aol.com

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Beim neuen Chefarzt zählt nur das Beste
Markt Spiegel

Beim neuen Chefarzt zählt nur das Beste

Dr. Franz-Josef Müller wurde nun offizell als neuer Chefarzt der Allgemeine Orthopädie und Traumatologie an der Orthopädischen Klinik vorgestellt
Beim neuen Chefarzt zählt nur das Beste
Auch vorn kein Platz mehr frei
Markt Spiegel

Auch vorn kein Platz mehr frei

Für viel Heiterkeit sorgte Jochen Sennhenn in seinem ersten Gottesdienst.
Auch vorn kein Platz mehr frei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.