Wurde Katze in Terpentin getränkt?

Katzenbesitzer macht Anzeige wegen Tierquälerei.

Bad Sooden-Allendorf - Am heutigen Vormittag zeigte ein Katzenbesitzer eine Tierquälerei an, die sich bereits am Neujahrstag ereignet hat. Nachdem die Katze gegen 17 Uhr das Anwesen im Bereich der Klausbergstraße in Bad Sooden-Allendorf verlassen hatte, kehrte das Tier gegen 23 Uhr zurück.

Dabei war das Fell der Katze (Persermix) stark verölt und roch - nach Angaben des Geschädigten - wie Terpentin. Nach Angaben eines Tierarztes ist es eher unwahrscheinlich, dass das Tier freiwillig in eine derartige Flüssigkeit "gegangen" ist, so dass man annimmt, dass die Katze dort vorsätzlich eingetaucht wurde. Hinweise an die Polizeidienststelle unter 05652/92147.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gewaltiger Widerstand bei Abschiebung eines Syrers aus Witzenhausen

Bei der Festnahme eines syrischen Staatsangehörigen aus Witzenhausen kam es zu erheblichen Protesten.
Gewaltiger Widerstand bei Abschiebung eines Syrers aus Witzenhausen

Kreisverwaltung sucht neues Zuhause für mehrere Tiere

Die Kreisverwaltung sucht für mehrere Tier neue Besitzer. Die Tiere wurden aus Tierschutzgründen den bisherigen Besitzern weggenommen.
Kreisverwaltung sucht neues Zuhause für mehrere Tiere

Schilder an der A44 weisen auf die Heimat der Frau Holle hin

Zwei neue touristische Hinweisschilder sind entlang der A44 angebracht worden. Vor dem Tunnel Schulberg und vor der Abfahrt Walburg weisen sie nun auf die Heimat der …
Schilder an der A44 weisen auf die Heimat der Frau Holle hin

Kreis plant Tag der E-Mobilität in Eschwege

Alles rund um das Thema E-Mobilität bietet die Messe am Sonntag, den 27. Mai, in Eschwege.
Kreis plant Tag der E-Mobilität in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.