Tierquälerei in Bad Sooden-Allendorf: Hufe von Ponys falsch beschnitten

Nach Angaben der Geschädigten sei das Fell der Ponys auf einer Weide in Bad Sooden-Allendorf so unregelmäßig geschnitten, dass teilweise kein Fell mehr vorhanden war. Auch die Hufe sollen unter unsachgemäßer Pflege gelitten haben.

Bad Sooden-Allendorf - Angezeigt wurde heute bei der Polzei eine Tierquälerei an Ponys, die auf einer Weide in der Gemarkung von Bad Sooden-Allendorf an der L 3466 (Richtung Grenzmuseum) stehen.

Nach Angaben der Besitzerin wurden bereits seit dem Frühjahr zu unregelmäßigen Zeiten die Ponys an verschiedenen Stellen geschoren, so auch in der Leistengegend, wo teilweise gar kein Fell mehr vorhanden war. Betroffen waren auch die Beine, die teils kahlgeschoren wurden.

Auch die Hufe der Ponys wurden beschnitten, wobei die Hinterhufe einiger Tiere derart beschnitten wurden, dass die Tiere nur noch auf den Ballen laufen. Nach Angaben der Geschädigten kam es auch im letzten Winter in einem offenen Stall (Im Finstertal) zu derartigen Vorfällen. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Sooden-Allendorf unter 05652/92146 entgegen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

8000 Euro Schaden nach Auffahrunfall

8.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Auffahrunfall, der sich gestern um 8.45 Uhr auf der B 27 in Höhe der Ortschaft Bad Sooden-Allendorf ereignet hat.
8000 Euro Schaden nach Auffahrunfall

Erstmeldung: Auto kracht bei Neu-Eichenberg gegen Brückenpfeiler

Laut Polizeimeldung kam es heute um 8 Uhr zu einem schweren Unfall bei Neu-Eichenberg. Ein Fahrzeug ist dort gegen einen Brückenpfeiler geprallt.
Erstmeldung: Auto kracht bei Neu-Eichenberg gegen Brückenpfeiler

Open-Flair in Eschwege: Hier kommen die Bilder vom letzten Festival-Tag

Gestern endete das Open Flair Festival in Eschwege. Hier kommen die Bilder von Tag 5.
Open-Flair in Eschwege: Hier kommen die Bilder vom letzten Festival-Tag

Vom Weihnachtsmärchen bis zum Soulkonzert: KulturForum stellt neues Programm vor

Klein aber fein ist das Programm, das die Ehrenamtlichen des KulturForums jedes Jahr auf die Beine stellen. Unter dem diesjährigen Motto „Kultur gemeinsam erleben!“ …
Vom Weihnachtsmärchen bis zum Soulkonzert: KulturForum stellt neues Programm vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.