Tobias Jursch und Marcel Mutke bieten neue Generation von Burgern

+

Tobias Jursch und Marcel Mutke bieten im Eskinivvach neue Burger-Kreationen aus der Heimat an.

Eschwege. In Eschwege ist ein neuer Burgerstern am Himmel aufgegangen. Denn Tobias Jursch (28) und Marcel Mutke (22) haben mit dem Restaurant Eskinivvach nicht nur irgendeinen Anlaufpunkt  für die Liebhaber der leckeren Frikadellen im Brötchen geschaffen – sie bieten Burger an, die weit ab vom normalen Fast Food-Wahnsinn sind. Lecker, frisch und regional ist ihre Devise. Denn das Fleisch kommt ebenso aus der Region wie die Brötchen, in denen sich Frikadelle, Sauce und verschiedene Zutaten breit machen. Das Angebot ist dabei absolut regional. So gesellen sich der Dietemann und der Eskinivvach zu dem hessischen Schmandburger. Allesamt sind sie Eigenkreationen, die echte Gaumenfreuden bringen. "Unser Ziel ist es, das schlechte Image des Fast Foods durch unsere Produkte und Kreationen aufzupolieren", sagt Tobias Jursch, der zusammen mit Marcel Mutke das Eskinivvach in der Sperlingsgasse 2 in Eschwege ins Leben gerufen hat. Dabei steht der Name des Ladens für das alte Eschwege.Alles neu ist dabei in dem Restaurant, das zum größten Teil in Eigenarbeit aufgebaut worden ist. "Wir haben sogar die Tische und den Tresen selbst aus Holz gebaut", so der 22-Jährige, der ein goldenes Händchen für die stylische Inneneinrichtung bewiesen hat.

Alles aus der Heimat

Als Motto haben sich die Jungunternehmer "Alles aus der Heimat" gesetzt. "Unsere Partner sind unter anderem die Bäckerei Wolf und die Metzgerei Happel aus Eschwege", erzählt der 28-Jährige, der nach kurzer Anlaufzeit dann auch Wagners traditionelle Currywurst mit auf die Speisekarte nehmen wird – natürlich mit der echten hausgemachten Sauce.

Kreation trifft auf Variation

Freuen kann man sich zukünftig dann auch über jede Menge Abwechslung. Denn die Burger-Brater werden immer wieder neue Variationen entstehen lassen – das Sortiment wird routieren und wechselnde Tagesangebote stehen ebenfalls auf dem Programm.Geöffnet hat das Eskinivvach in der Sperlingsgasse 2 in Eschwege von Dienstag bis Sonntag ab 12 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Fulda

Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“

Cannabis legalisieren? Diese Debatte hat parallel zu den politischen Gesprächen über eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP an Fahrt aufgenommen. Denn die drei …
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Zwei Menschen im Landkreis Harburg tödlich von Zug erfasst
Welt

Zwei Menschen im Landkreis Harburg tödlich von Zug erfasst

Sie wollten noch den Zug erwischen und überquerten an einer ungesicherten Stelle die Gleise. Den anfahrenden Zug übersahen die beiden.
Zwei Menschen im Landkreis Harburg tödlich von Zug erfasst
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.