Todesfall geklärt: 74-jähriger Eschweger starb nicht durch Gewaltdelikt

Die Staatsanwaltschaft Kassel und die Polizeidirektion Werra-Meißner geben gemeinsam die Erkenntnisse im Falle des 74-jährigen Toten bekannt. Im Oktober wurde diesbezüglich wegen eines möglichen Tötungsdeliktes ermittelt.

Eschwege - Im September des vergangenen Jahres wurde ein 74-jähriger tot in seinem Haus in der Mauerstraße in Eschwege aufgefunden. Aufgrund der Auffindesituation, insbesondere durch das festgestellte Verletzungsbild, konnte anfänglich ein mögliches Fremdverschulden nicht ausgeschlossen werden, sodass von einem möglichen Tötungsdelikt ausgegangen werden musste.

Intensive und teilweise öffentlichkeitswirksame Maßnahmen der Polizei im Rahmen einer speziell für diesen Fall zusammengestellten Arbeitsgruppe waren die Folge. Parallel zu den Ermittlungen wurde eine gerichtsmedizinische Obduktion durchgeführt und darüber hinaus eine feingewebliche Untersuchung vorgenommen, die trotz modernster Technik sehr zeitintensiv ist.

Dadurch konnte die anfänglich angenommene Hypothese eines Gewaltdelikts widerlegt werden. Die polizeilichen Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Gerichtsmedizin haben nunmehr ergeben, dass im Zusammenhang mit dem Tod des 74-Jährigen Fremdverschulden auszuschließen ist.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rommerode feiert sein Heimatfest ab Donnerstag

Der Bär der Kulturgemeinschaft sucht noch einen Namen  während des Heimatfestes in Rommerode
Rommerode feiert sein Heimatfest ab Donnerstag

Walburgs Feuerwehr ist eine positive Ausnahme

Walburgs Feuerwehr feierte ihr 150-jähriges Bestehen, ihre Einsatzabteilung ist ein positives Beispiel
Walburgs Feuerwehr ist eine positive Ausnahme

WerraMan in Eschwege wird in diesem Jahr olympisch

Gleich mehrere Neuerungen gibt es beim WerraMan in diesem Jahr.
WerraMan in Eschwege wird in diesem Jahr olympisch

Finale beim Johannisfest-Montag in Eschwege

Noch wird in Eschwege auf dem Festplatz und im Zelt gefeiert, das Johannisfest ist auf der Ziellinie und hier sind Bilder vom Festplatz.
Finale beim Johannisfest-Montag in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.