Tödlicher Verkehrsunfall auf der B 451: Vollsperrung der Bundesstraße

Die 20-Jährige aus Großalmerode verstarb noch an der Unfallstelle zwischen Witzenhausen-Hundelshausen und Trubenhausen. Die Ursache des Unfalls ist noch unklar. Die Straße ist derzeit voll gesperrt.

Witzenhausen. Heute um 12:45 Uhr ereignete sich auf der B 451, zwischen Witzenhausen-Hundelshausen und Großalmerode-Trubenhausen ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person tödlich und zwei Personen verletzt wurden. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand befuhr eine 20-jährige Frau aus Großalmerode mit ihrem VW die B 451 aus Richtung Großalmerode in Richtung Witzenhausen. In einer Kurve geriet sie aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen. Die 20-jährige Fahrerin verstarb infolge ihrer schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der 56 Jahre alte Fahrer des Mercedes aus Großalmerode und dessen 50 Jahre alter Beifahrer aus Hess. Lichtenau sind offenbar nur leichter verletzt und durch Rettungswagen in örtliche Krankenhäuser eingeliefert worden. An den Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden.

Die B 451 ist seit dem Unfall zwischen den beiden Ortschaften für jeglichen Verkehr gesperrt. Die Vollsperrung wird noch einige Zeit andauern, da die Staatsanwaltschaft einen Gutachter mit der Ermittlung der Unfallursache an der Unfallstelle beauftragt hat. Ortskundige werden gebeten, diesen Bereich zu umfahren.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Tischlerei in Germerode - 3.000 Euro Stehlschaden

Unbekannte sind in eine Tischlerei eingestiegen und haben Sägen und Akkuschrauber gestohlen.
Einbruch in Tischlerei in Germerode - 3.000 Euro Stehlschaden

4. Schnullerbaumfest in Hessisch Lichtenau

30 Kinder haben sich schon von ihrem geliebten Schnuller verabschiedet. wer möchte, kann noch bis 17 Uhr vorbeischauen
4. Schnullerbaumfest in Hessisch Lichtenau

Landratswahl 2017 im Werra-Meißner Kreis - Interview mit Stefan Reuß

Im Werra-Meißner-Kreis tritt nur der amtierende Landrat zur Landratswahl an, wir sprachen mit Stefan Reuß über zukünftige Ziele und die vergangenen zwölf Jahre
Landratswahl 2017 im Werra-Meißner Kreis - Interview mit Stefan Reuß

Orthopädische Klinik verfügt über neues MRT mit mehr Platz für Patienten

An der Orthopädischen Klinik in Hessisch Lichtenau haben die Patienten künftig mehr Platz im MRT und müssen weniger Lärm fürchten
Orthopädische Klinik verfügt über neues MRT mit mehr Platz für Patienten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.