Tötungsdelikt bei Waldkappel - Ehemann tötete Frau und Hund

Polizei Wagen Polizeiauto Streifenwagen
+
In einem Waldkappeler Ortsteil kam es am Montag zu einem Tötungsdelikt

Waldkappel. Am gestrigen Abend ereignete sich in einem Waldkappeler Ortsteil ein Tötungsdelikt zum Nachteil einer 76-Jährigen. Durch eine Mitarbeiterin eines Pflegedienstes wurde gegen 19:30 Uhr die Polizei informiert, da niemand die Wohnung öffnen würde, was aus ihrer Sicht wiederum untypisch wäre.

Nach Eintreffen der Polizeistreife und der Feststellung, dass weiterhin die Tür nicht geöffnet wurde und niemand auf Klingeln reagierte, wurde die örtliche Feuerwehr alarmiert. Mit deren Hilfe gelangte man dann über eine Leiter in das Wohnhaus.

Dort wurde die 76-Jährige leblos in ihrem Krankenbett aufgefunden. In ihrem Arm hielt sie den Hund, der ebenfalls nicht mehr lebte. Der 70-jährige Ehemann konnte ohne Bewusstsein neben dem Krankenbett aufgefunden und der ärztlichen Versorgung zugeführt werden. Nach Stabilisierung des Ehemannes gab dieser in einer ersten Vernehmung gegenüber den Beamten der Kriminalpolizei an, seine Ehefrau sowie den Hund getötet zu haben.

Der tatverdächtige Ehemann befindet sich unter polizeilicher Bewachung in ärztlicher Behandlung.

Die weiteren Ermittlungen sowie die Tatortarbeit werden durch die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Werra-Meißner durchgeführt. Die zuständige Staatsanwaltschaft in Kassel hat beim zuständigen Gericht einen Antrag auf Haftbefehl gestellt.

Wenn Sie selbstmordgefährdet sind oder unter emotionalem Stress leiden, erhalten Sie hier Hilfe: 0800 1110111

Wenn Sie glauben, dass jemand selbstmordgefährdet ist und Sie seine Kontaktdaten haben, sollten Sie dies umgehend Ihrer Polizeidienststelle melden, damit diese dem Betroffenen helfen kann. Womöglich ist es auch hilfreich, den Betroffenen dazu zu ermutigen, mithilfe der oben genannten Hotline zur Suizidprävention zu kontaktieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.