Toller Sonntags-Markt

+

Bad Sooden-Allendorf. Der Allendorfer Bauernmarkt überraschte die Organisatoren mit seinem Erfolg

Bad Sooden-Allendorf. "Es sind so viele Menschen in der Stadt, das freut uns total", lautete der gut gelaunte Kommentar von Andrea Stöber, die gemeinsam mit Markus Hamp, Evelyn Köhne, Silvia Schmidt und Bürgermeister Frank Hix am ,HiB’-Stand den unzähligen Gästen Begrüßungsdrinks und Brezeln anboten.

HiB heißt ,Handel(n) in Bad Sooden-Allendorf'

,Handel(n) in Bad Sooden-Allendorf’ ist für die Mitglieder  der örtlichen Aktionsgemeinschaft schon lange die Devise. "Aktionen sind das A und O für eine belebte Stadt", ergänzt die erste Vorsitzende Silvia Schmidt. Seit die sonntäglichen Öffnungszeiten nicht nur für Bad Sooden, sondern auch für den Stadtteil Allendorf gelten, hat der HiB-Vorstand die Chance wahr genommen und gemeinsam mit den Geschäften zuerst den ,Kulinarischen Herbst’ und anschließend den  ,Allendorfer Bauernmarkt’ ins Leben gerufen. Dieser übertraf am Sonntag wiederum alle Erwartungen. Das Wetter spielte mit und rund 25 Geschäfte – das sind fast alle – hatten von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Händler mit Produkten aus der Region

Den Marktplatz und die für den Verkehr gesperrte Kirchstraße belebten zudem etliche Händler und Marktstände mit vielfältigen Produkten aus der Region. "Kurz nach Mittag war schon der Bär los", freuten sich die Landfrauen aus Oberode und Ellershausen. Regina Oesterheld wedelt mit der Kaffeekanne: "15 Blechkuchen waren innerhalb von zwei Stunden ausverkauft." Doch zur Kaffeezeit gab es noch etwas Nachschub.

Auch die anderen Händler konnten nicht klagen. Bei manchen standen die Besucher Schlange – besonders die Hungrigen...In den Geschäften wurde geschaut und ,geshoppt’: "An diesem Sonntag hat die Kasse tüchtig geklingelt", so Inge Scharf von der ,Hobby Boutique’. Für sie und viele andere hat sich der verkaufsoffene Sonntag in Verbindung mit dem Bauernmarkt gelohnt.

Auf dem richtigen Weg

"Wir glauben, wir sind auf dem richtigen Weg", resümmiert Andrea Stöber. "Wenn alle mitmachen und Spaß und Erfolg haben", profitiert die ganze Stadt davon." Das sieht auch Bürgermeister Frank Hix so, der gemeinsam mit dem HiB-Vorstand Werbung für den ,Salzgulden’ machte – der Geschenkwährung der Badestadt.

Bildgalerie: Wernhardt

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Am frühen Samstagmorgen ist ein 51-jähriger Zeitungszusteller aus Wehretal von einem unbekannten Mann in Eschwege angegriffen und verletzt worden. Die Polizei bittet um …
Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Autos waren das Ziel der Täter, die im Verlauf des Samstagabends, 7. Dezember, versucht haben, Wertsachen aus mehreren Pkw zu stehlen.
Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Polizei nimmt 21-Jährige fest. Der hatte 1,2 Promille im Blut.
Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.