Der Tote aus der Werra bei Bad Sooden-Allendorf ist ertrunken

Keine Hinweise auf Fremdverschulden, Mann soll ertrunken sein bei Bad Sooden Allendorf

Bad Sooden-Allendorf. Im Zusammenhang mit den kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurde am gestrigen Tag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kassel die Obduktion des 59-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf durchgeführt.

Dieser war am vergangenen Sonntagmorgen im Rechen in der Werra bei Bad Sooden-Allendorf aufgefunden worden. Die Obduktion ergab ein klares Ergebnis. Demnach kam der 59-Jährige durch Ertrinken ums Leben.

Da auch die Ermittlungen der Kripo keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden ergaben, ist von einem Unglücksfall auszugehen.

Lesen Sie Hierzu auch weitere Artikel

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Werra-Meißner-Kreis: Probleme mit Sendern des Hessischen Rundfunks am Mittwoch

Radio- und TV-Programme des Hessischen Rundfunks am Mittwoch zwischen 10 und 14 Uhr gestört
Werra-Meißner-Kreis: Probleme mit Sendern des Hessischen Rundfunks am Mittwoch

Schwerer Verkehrsunfall im „Höllental": Motorradfahrer stirbt noch an Unfallstelle

Zwischen Albungen und Berkatal hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.
Schwerer Verkehrsunfall im „Höllental": Motorradfahrer stirbt noch an Unfallstelle

Unbekannte Täter überfallen 83-Jährige in ihrem Wohnhaus in Fürstenhagen

Am Samstagmorgen haben zwei unbekannte Personen eine 83-jährige Frau in ihrem Wohnhaus in Fürstenhagen überfallen, nachdem die Personen vorgaben, mal telefonieren zu …
Unbekannte Täter überfallen 83-Jährige in ihrem Wohnhaus in Fürstenhagen

Unfälle, Diebstahl und Sachbeschädigung

Die Polizeimeldungen aus dem Werra-Meißner-Kreis vom Sonntagmorgen.
Unfälle, Diebstahl und Sachbeschädigung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.