Toter in Bad Sooden-Allendorf: 26-jähriger "Untermieter" wird dringend tatverdächtigt

+
In diesem Haus kam es zu der Tat.

Die Ermittlungen der Kripo hatten Hinweise auf einen 26-Jährigen aus Kassel ergeben. Nach Polizeiinformationen hält sich dieser derzeit im Ausland auf.

Bad Sooden-Allendorf. Im Zusammenhang mit dem gewaltsamen Tod eines 55-Jährigen, der am Montag vergangener Woche in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der "Kannhöhe" in Bad Sooden-Allendorf aufgefunden wurde, führten die Ermittlungen zur Identifizierung eines dringend Tatverdächtigen. Dies gaben die Polizeidirektion Werra-Meißner und die Staatsanwaltschaft Kassel heute in einer Pressemitteilung bekannt.

Die intensiven Ermittlungen des zuständigen Kommissariats der Kriminalpolizei der Polizeidirektion Werra-Meißner hätten in den Tagen nach dem Auffinden des Verstorbenen erste Hinweise auf einen 26-Jährigen aus Kassel ergeben. Dieser war bei dem 55-Jährigen "untergekommen" und hat dort bereits seit mehreren Wochen gewohnt.

Die weiteren Ermittlungen der Kripo ergaben dann, dass es in dieser Zeit zu Unstimmigkeiten zwischen den beiden Personen gekommen sein muss, da der 26-Jährige offenbar den Account des 55-Jährigen missbräuchlich für Bestellungen genutzt habe, heißt es weiter in der Presseerklärung. Inwieweit diese Auseinandersetzungen zu dem gewaltsamen Tod des 55-Jährigen führten, müssen die weiteren Ermittlungen der Kripo ergeben.

Eine Fahndung nach dem dringend tatverdächtigen 26-Jährigen führten zu der Feststellung, dass sich dieser in das Ausland begeben hat. Durch die zuständige Staatsanwaltschaft in Kassel wird ein entsprechender Haftbefehl beantragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Ferienwohnungen in Eschwege sind eine Erfolgsgeschichte"

Die Tourist Information Eschwege zieht Bilanz und stellt das Programm für 2020 vor.
„Ferienwohnungen in Eschwege sind eine Erfolgsgeschichte"

Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Christoph Bergner, Betreiber des Camping Parks am Meinhardsee, hat den dortigen Badebetrieb abgemeldet. Gründe sind unter anderem rückläufige Besucherzahlen und der …
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Bürgermeisterwahl in Waldkappel: Frank Koch ist einziger Kandidat

Am kommenden Sonntag ist in Waldkappel Wahltag. Alle wahlberechtigten Bürger können ihre Stimme abgeben für den kommenden Bürgermeister der Stadt.
Bürgermeisterwahl in Waldkappel: Frank Koch ist einziger Kandidat

Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Der 65-jährige Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf hat sich durch viele Jahre Engagement auf politischer Ebene verdient gemacht. Regierungspräsident Hermann-Josef …
Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.