Trickdiebstahl in Eschweger Autohaus

+

Trickdiebstahl: Zwei Männer erbeuteten aus Eschweger Autohaus 300 Euro

Eschwege. Ein Trickdiebstahl ereignete sich Mittwoch in einem Autohaus am Westring in Eschwege. Gegen 16:55 Uhr betraten zwei Männer den Verkaufsraum. Einer der Männer kaufte zunächst eine Warnweste und stellte sich beim Bezahlen so hin, dass er wohl Einblick in die Kasse erlangen konnte.

Anschließend kaufte der andere Täter vier Felgen für 1.200 Euro, die er in bar bezahlte. Dann entschied man sich wieder um und gab vor, später wiederzukommen, um ganze Reifensätze zu bestellen, worauf man das Geld wieder ausgezahlt haben wollte.

Zudem gaben die Männer falsche Personalien, eine nicht existierende Telefonnummer sowie eine falsche Adresse in Eschwege an. Letztendlich fehlten aus der Kasse 300 Euro.

Beschreibung:

- Täter 1 (Warnweste): ca. 20 - 25 Jahre alt, 165 - 170 cm groß, dunkler Teint, sehr muskulös, sprach sehr schlecht Deutsch. Er hat schwarzes kurzes Haar und einen gut rasierten Konturvollbart. Bekleidet war er mit einer hellbraunen Lederjacke, einer blauen Jeans und Hemd.

- Täter 2: ca. 25 - 30 Jahre alt, ca. 175 - 185 cm groß, dunkler Teint, kräftige Figur. Er sprach relativ gut deutsch. Er hat schwarze kurze Haare und ebenfalls einen Konturvollbart.

Die beiden Täter waren mit einem älteren blauen BMW (3er Reihe Baujahr: 1998 - 2004) unterwegs. Hinweise an die Eschweger Kripo unter 05651/9250.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Das Johannisfest in Eschwege fällt aus- eine Festschrift gibt es trotzdem

Wissenswertes und Unterhaltsames rund ums Johannisfest bietet die Festschrift „...ganz anders".
Das Johannisfest in Eschwege fällt aus- eine Festschrift gibt es trotzdem

Hundesuchstaffel Werra-Meissner lädt zum Casting für Spürhunde ein

Ob Ihr Hund das Zeug zu einem ausgebildeten Spürhund hat, können Sie am 11. Juni beim ersten „Casting" für Spürnasen der Hundesuchstaffel Werra-Meissner herausfinden.
Hundesuchstaffel Werra-Meissner lädt zum Casting für Spürhunde ein

Friedola kämpft im Insolvenzverfahren um seine Zukunft

Die Firma Friedola hat im Dezember die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Bis 2018 soll das Textil-Unternehmen umfassend saniert werden.
Friedola kämpft im Insolvenzverfahren um seine Zukunft

Forsthaus Schlierbach soll Therapie- und Tagungszentrum werden

Das Eschweger Forsthaus Schlierbach hat einen Investor gefunden: Dr. Hans Kankam möchte das Haus zum Retreat-, Trainings- und Tagungszentrum ausbauen.
Forsthaus Schlierbach soll Therapie- und Tagungszentrum werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.