Überschüssige Muttermilch: Kliniken freuen sich über Spenden

Mit Datum und Uhrzeit der Spende versehen: So lagert Patricia Vella die sterilen Beutel voller Muttermilch, bis sie sie nach Eisenach bringt. Foto: Strube
+
Mit Datum und Uhrzeit der Spende versehen: So lagert Patricia Vella die sterilen Beutel voller Muttermilch, bis sie sie nach Eisenach bringt. Foto: Strube

Patricia Vella aus Krauthausen spendet ihre überschüssige Muttermilch, um Frühchen bei ihrem schwierigen Start ins Leben zu unterstützen.

Von Sonja Strube

Krauthausen. Kürzlich hat Patricia Vella aus Krauthausen ihr drittes Kind bekommen. Ein Mädchen namens Mayla komplettiert die nun fünfköpfige Familie.

Wie bei ihren beiden ersten Kindern entschied sich die frisch gebackene Mutter wieder für das Stillen: "Muttermilch ist für mein Baby das beste, was es bekommen kann." Und da sie mit Milch reichlich gesegnet ist, hat sie bereits eine große Menge an überschüssiger Muttermilch eingefroren. "Das kann ich im Leben nicht alles verfüttern", erklärt Vella.

Milchsammelstelle im St. Georg-Klinikum Eisenach

Da sie die Milch nicht wegwerfen wollte, erkundigte sie sich im Internet, ob es Bedarf an Muttermilch gibt und wo man diese spenden kann. Dabei stieß Patricia Vella auf das St. Georg-Klinikum in Eisenach, das über eine Milchsammelstelle verfügt. Sie war von dem Projekt sofort begeistert: "Mir war es wichtig, dass mit meiner Milch keine Geschäfte gemacht werden, sondern sie dort verwendet wird, wo sie am dringensten benötigt wird: bei Frühchen."

Ihnen hilft Vella nun mit ihrer Milch bei ihrem schwierigen Start ins Leben. Denn die  Körper der Frühchen sind noch nicht komplett ausgereift und benötigen besonders gute Nahrung. Kann die eigene Mutter nicht stillen, wird den Frühchen Säuglingsnahrung gegeben. "Aber Muttermilch ist viel besser für die Kleinen", weiß Vella, "sie enthält alle wichtigen Nährstoffe und all das, was das Immunsystem der Babies unterstützt."

Gerade die Muttermilch in den ersten sechs Monaten nach Geburt des Kindes ist besonders wertvoll für das Neugeborene. Und diese Milch wird verstärkt gesucht.In den neuen Bundesländern gibt es gegenwärtig noch zehn Muttermilchbanken, die an Kinderkliniken angegliedert sind.

Alle vier Wochen eine Lieferung

Vor Verwertung der Milch wird diese aufwendig  getestet und aufbereitet. "Ich habe mich kürzlich im Klinikum vorgestellt. Nach einer Blut- und Milchprobenuntersuchung sowie einer gesundheitlichen Prüfung wurden mir Verhaltensregeln und Ernährungsvorgaben mitgeteilt: nicht Rauchen, keinen Alkohol trinken, nichts Blähendes essen", berichtet Vella – alles Dinge, die sie als stillende Mutter ohnehin berücksichtigt.

18 sterile Flaschen mit jeweils 240 Milliliter hat sie mitgenommen. Bereits die Hälfte konnte sie in nur zwei Tagen befüllen und mit Name, Datum und Uhrzeit der Abfüllung versehen. Sie plant nun, ausreichend Flaschen in Eisenach abzuholen, sodass sie die gefrorene Milch alle drei bis vier Wochen abliefern kann.

"In Eisenach ist Muttermilch der ersten sechs Monate gerade Mangelware. Die Zuständigen dort haben sich über meine Spendenbereitschaft sehr gefreut. Ich hoffe, dass sich noch mehr Mütter zum Spenden entschließen", so Patricia Vella.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kneippsche Wassertretstellen - hier gehen Füße gern baden

Im Sommer gehen Füße gern mal baden – Es gibt über 25 Wassertretstellen im Werra-Meißner-Kreis
Kneippsche Wassertretstellen - hier gehen Füße gern baden

Sonderimpfung mit AstraZeneka - Ab 28. Juni gibt es Impfungen ohne Termin

Im Impfzentrum Eschwege können sich Menschen des Werra-Meißner-Kreises impfen lassen
Sonderimpfung mit AstraZeneka - Ab 28. Juni gibt es Impfungen ohne Termin

„Entenbrot ist Ententod": Schilder in Witzenhausen weisen auf die Gefahren hin

Bitte nicht füttern: Dass für Enten und Schwäne Gefahr entsteht, wenn sie mit Brot gefüttert werden, ist Vielen nicht bewusst. Hinweisschilder in Witzenhausen sollen nun …
„Entenbrot ist Ententod": Schilder in Witzenhausen weisen auf die Gefahren hin

Waldkappels Freibad bietet viel Abkühlung

In Waldkappels Freibad gibt es eine ganze Menge für die Besucher - eigentlich alles Was man braucht
Waldkappels Freibad bietet viel Abkühlung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.