Unbekannte bedrohen Sparkassenmitarbeiter in Friedland mit Schusswaffe und Messer

+

Am heutigen Freitagnachmittag kam es in der Sparkassenfiliale in Friedland zu einer räuberischen Erpressung. Die beiden männlichen Täter flüchteten zu Fuß. Die sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher erfolglos.

Friedland. Wie die Polizei berichtet betraten zwei männliche, bisher unbekannte Täter, gegen 15.30 Uhr die Filiale der Sparkasse Göttingen in der Schulstraße und bedrohten die anwesende weibliche Beschäftigte und einen weiteren männlichen Angestellten mit einer Schusswaffe, sowie einem Messer. Die Täter forderten die Herausgabe von Bargeld und flüchteten nach Tatbegehung zu Fuß vermutlich über das Gelände des in der Nähe befindlichen Wohnheims und von dort weiter in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleiteten umfangreichen polizeilichen Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher erfolglos. Die beiden Beschäftigten blieben glücklicherweise unverletzt.

Die unbekannten Täter wurden wie folgt beschrieben: Beide Täter männlich, circa 180 cm groß, schlank und circa 25 bis 30 Jahre alt. Beide Personen seien dunkel bis schwarz bekleidet gewesen. Ein Täter sei mittels Rolli, Tuch, Sonnenbrille und hellblauem Basecap mit unbekanntem Emblem bekleidet/maskiert gewesen. Dieser Täter habe akzentfreies deutsch gesprochen. Der zweite Täter habe vermutlich einen dunklen Kapuzenpulli getragen und einen schwarzen Rucksack mitgeführt. Dieser Täter habe ebenfalls deutsch gesprochen, aber mit osteuropäischem Akzent.

Tatzeugen und alle anderen Personen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Göttingen, Tel.: 0551-491-2115 oder der Polizeistation Friedland, Tel.: 05504-937900, in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Christoph Bergner, Betreiber des Camping Parks am Meinhardsee, hat den dortigen Badebetrieb abgemeldet. Gründe sind unter anderem rückläufige Besucherzahlen und der …
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof

Am 17. September 1945 wurde auf dem Kalkhof das Wanfrieder Abkommen unterzeichnet. Exakt 70 Jahre später fand dort eine Gedenkveranstaltung statt.
70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof

Rettungsschwimmerin in Eschwege dringend gesucht

Bitte melden: Frauen mit Rettungsschwimmerschein gesucht, die Schwimmangebot in Eschwege beaufsichtigen wollen.
Rettungsschwimmerin in Eschwege dringend gesucht

Musik verbindet: Geplantes Projekt soll Bürger in Kontakt bringen

Ein Hobby, einen Leidenschaft und noch viel mehr: Die Musik. In Kirchhosbach steht jetzt ein neues Projekt in den Startlöchern, welches sich an alle Generationen richtet …
Musik verbindet: Geplantes Projekt soll Bürger in Kontakt bringen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.