Unbekannte beschädigen Gradierwerk in Bad Sooden-Allendorf

Die unbekannten Täter zündelten zunächst im Bereich einer Sitzgruppe, warfen dann Glasflaschen auf das Dach und zerstörten damit Ziegeln.

Bad Sooden-Allendorf - Zwischen dem 5. und dem 8. Januar wurde in Bad Sooden-Allendorf im Bereich des Gradierwerkes durch Unbekannte Sachbeschädigungen begangen. Das Gradierwerk wird derzeit renoviert und ist mit einem Bauzaun abgesperrt. Unbekannte drangen zunächst hinter die Absperrung ein und betraten das Gradierwerk.

Im Bereich einer Sitzgruppe wurde gezündelt, wodurch Sachschaden entstand. Weiterhin wurde ein Schloss einer Holztür aufgebrochen, so dass man auf die Dachplattform des Bauwerks gelangte. Von dort wurde mittels mehrerer Glasflaschen auf das Dach des nördlichen Wendelganges geworfen, wodurch zwanzig Ziegeln zerstört wurden. Der angerichtete Sachschaden wird seitens der Stadt Bad Sooden-Allendorf/ Bauverwaltung mit 4.500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Sooden-Allendorf unter 05652/92146 entgegen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Bis zum 18. November 1989, 6 Uhr, waren Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen durch eine Grenze getrennt. Dieses 30-jährige Jubiläum will man nun gemeinsam feiern.
Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

In diesem Jahr liegt der Mauerfall 30 Jahre zurück. Zu diesem besonderen Anlass möchte die Kreisstadt Eschwege gemeinsam mit der Kreisstadt Mühlhausen und dem …
Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Am gestrigen Nachmittag, um 14.29 Uhr, betraten zwei Täter den Telekom-Laden in der Eschweger Innenstadt und entwendeten dort vier Apple-IPhones im Wert von ca. 4300 …
Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Landschaftsarchitekt aus Berlin soll Marktplatz in Witzenhausen umgestalten

Die Entscheidung im Witzenhäuser Stadtparlament ist gefallen: Architekt Frank Reschke soll den Auftrag zur Umgestaltung des Marktplatzes erhalten.
Landschaftsarchitekt aus Berlin soll Marktplatz in Witzenhausen umgestalten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.