Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Am frühen Samstagmorgen ist ein 51-jähriger Zeitungszusteller aus Wehretal von einem unbekannten Mann in Eschwege angegriffen und verletzt worden. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Eschwege - Am Samstagmorgen, gegen 4.50 Uhr, war der 51-Jährige in Eschwege im Bereich Heuberg dabei, die Tageszeitung zuzustellen, als er im Schlehenweg plötzlich und offenbar ohne ersichtlichen Grund von einem unbekannten Mann angegriffen wurde.

Der 51-Jährige lieferte gerade zu Fuß die Zeitung aus, als bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug plötzlich ein Mann neben ihm auftauchte und unvermittelt auf den 51-Jährigen mit der Faust einschlug. Der Zeitungszusteller erlitt durch die Attacke unter anderem Prellungen am Ellenbogen.

Zur Beschreibung des unbekannten Täters, der nach seinem Angriff die Flucht ergriff, konnte das 51-jährige Opfer folgende Angaben machen: männlich, ca. 40 Jahre alt; ca. 185 cm groß, kräftige Figur, vermutlich deutscher Staatsangehörigkeit, bekleidet mit dunkler Winterjacke und dunkler Hose. Hinweise in dem Fall nimmt die Polizei in Eschwege unter 05651/925-0 entgegen.

Rubriklistenbild: © nito - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Der längste Kunst-Wanderweg der Welt, der Ars Natura führt jetzt auch nach Hessisch Lichtenau 
Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Am Montag wird in der Gemeindevertretersitzung von Neu Eichenberg über die Zukunft des Sonderlogistikgebietes beraten
Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Das Gelände am Ostufer des Werratalsees ist noch bis Herbst diesen Jahres verpachtet, erst danach kann eine andere Nutzung beginnen.
Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Lichtenau e.V.: Dr. Henrick Fahner übernimmt Position von von Dr. Franz-Josef Müller im Nachsorgezentrum
Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.