Unbewohntes Haus in Witzenhausen brannte lichterloh

+
Die Feuerwehr Witzenhausen musste in der Nacht zu Donnerstag einen Gebäudebrand löschen.

In der Nacht zum Donnerstag brannte in der Kirschenstadt ein Haus lichterloh.

Witzenhausen. Am frühen Donnerstagmorgen gegen 1.30 Uhr wurde die Leitstelle Werra-Meißner von einem Anwohner aus der Straße Unter den Bückenbergen darüber informiert, dass in einem gegenüberliegenden Wohnhaus Feuerschein und Rauchschwaden zu sehen seien. Die daraufhin entsandten Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei stellten dann vor Ort fest, dass es in dem besagten Haus im 1. Stock aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen war.

Die Decke zum Untergeschoss war größtenteils schon durchgebrannt. Nachdem die Feuerwehren aus Witzenhausen und Hundelshausen den Brand unter Kontrolle und gelöscht hatten, wurde das Gebäude nochmals gänzlich abgesucht. Personen befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Haus. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein bereits seit mehreren Jahren unbewohntes Haus, welches zum Teil auch sanierungsbedürftig ist.

Laut erster Einschätzung der Feuerwehr liegt der entstandene Gebäudeschaden zwischen 30.000.- und 50.000.- Euro. Bezüglich der Brandursache hat das zuständige Fachkommissariat in Eschwege die weiteren Ermittlungen übernommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Igel suchen Schlafplätze: Tierheim Eschwege gibt Tipps zum Wohl der Tiere

Viele Igel, die jetzt noch durch die Gärten streifen, werden den Winter nicht überleben. Nicht nur den kleinen stachligen Freunden, auch erwachsenen Tieren fehlen die …
Igel suchen Schlafplätze: Tierheim Eschwege gibt Tipps zum Wohl der Tiere

Sanieren mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen

Ausstellung in Witzenhausen klärt über Möglichkeiten zur Sanierung mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen sowie Fördermaßnahmen auf
Sanieren mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen

Nur noch bis Anfang November im Keudell'schen Schloss: Heimatmuseum Wanfried zieht um

Das Wanfrieder Heimatmuseum und Dokumentationszentrum zur deutschen Nachkriegsgeschichte öffnet am Sonntag, 3. November, für Besucher und Interessierte letztmalig in den …
Nur noch bis Anfang November im Keudell'schen Schloss: Heimatmuseum Wanfried zieht um

Häusliche Gewalt bei Eschwege - 24-Jähriger schlug Freundin blutig

Häusliche Gewalt bei Eschwege - 24-Jähriger schlug Freundin blutig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.