Auffahrunfall mit zwei  Verletzten vor dem Schürzebergtunnel

Unfall
+
Unfall

Schwerer Auffahrunfall vor dem Schürzebergtunnel. Zwei Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden.

Eschwege. Um 8.20 Uhr befuhr heute Morgen ein 48-jähriger aus Göttingen mit einem Klein-Lkw die B 27 in Richtung Eschwege. Aufgrund der Sperrung des Schürzebergtunnels (Wartung) wurde der Verkehr durch die Ortschaft Oberrieden umgeleitet. Kurz zuvor war an dieser Stelle ein Fahrzeug in die Absperrung der dortigen Baustelle gefahren, worauf ein 60-jähriger Lkw-Fahrer aus Borgentreich unmittelbar vor dem Abzweig nach Oberrieden anhalten musste. Ein nachfolgender 44-jähriger Pkw-Fahrer aus Witzenhausen hielt ebenfalls (seitlich etwas versetzt) an. Dies erkannte der 48-jährige zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf den Pkw auf. Der Pkw wurde dadurch gegen den Lkw geschoben. Auch das Fahrzeug des 48-jährigen prallte noch gegen den Lkw. Der 44-jährige und der 48-jährige wurden bei dem Unfall verletzt. Der Sachschaden wird mit ca. 30.000 Euro angegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Kassel

A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben

Zur Zeit laufen noch die letzten Arbeiten an den Schutzeinrichtungen und den Fahrbahnmarkierungen.
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda
Fulda

Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda

Durch die neuen Elektrobusse sollen pro Jahr 370 Tonnen CO2 eingesparrt werden.
Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium
Hersfeld-Rotenburg

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.