Tödlicher Unfall zwischen Neu-Eichenberg und Unterrieden

Zwei Menschen wurden beim Unfall zwischen Neu Eichenberg und Unterrieden tödlich
1 von 5
Zwei Menschen wurden beim Unfall zwischen Neu Eichenberg und Unterrieden tödlich verletzt.
Zwei Menschen wurden beim Unfall zwischen Neu Eichenberg und Unterrieden tödlich
2 von 5
Zwei Menschen wurden beim Unfall zwischen Neu Eichenberg und Unterrieden tödlich verletzt.
Zwei Menschen wurden beim Unfall zwischen Neu Eichenberg und Unterrieden tödlich
3 von 5
Zwei Menschen wurden beim Unfall zwischen Neu Eichenberg und Unterrieden tödlich verletzt.
Zwei Menschen wurden beim Unfall zwischen Neu Eichenberg und Unterrieden tödlich
4 von 5
Zwei Menschen wurden beim Unfall zwischen Neu Eichenberg und Unterrieden tödlich verletzt.
Zwei Menschen wurden beim Unfall zwischen Neu Eichenberg und Unterrieden tödlich
5 von 5
Zwei Menschen wurden beim Unfall zwischen Neu Eichenberg und Unterrieden tödlich verletzt.

Zwei Menschen wurden beim Unfall zwischen Neu-Eichenberg und Unterrieden tödlich verletzt.

Unterrieden/Neu-Eichenberg. Gestern ereignete sich gegen 16:30 Uhr auf der B 27/B 80 zwischen Witzenhausen und Neu-Eichenberg ein tödlicher Verkehrsunfall.

An dem Unfall waren insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt. Den bisherigen Ermittlungen der Beamten zufolge, geriet eine 57-jährige Pkw-Fahrerin aus Neu-Eichenberg von Witzenhausen kommend in einer Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr.

Dort kollidierte sie frontal mit dem Auto eines 60-jährigen Mannes und einer 56-jährigen Frau aus Bad Gandersheim, die im Fahrzeug eingeklemmt wurden und unmittelbar an der Unfallstelle verstarben. Die vermutliche Unfallverursacherin wurde ebenfalls eingeklemmt und nach der Bergung durch die Feuerwehr schwerverletzt in die Uniklinik Göttingen eingeliefert.

Auf das Fahrzeug des verstorbenen Ehepaares prallte schließlich noch ein mit drei Frauen im Alter von 23 bis 28 Jahren besetzter Pkw. Diese wurden leicht verletzt zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Witzenhausen eingeliefert.

An den beiden älteren Kleinwagen, die frontal zusammenstießen, entstand jeweils Totalschaden von insgesamt etwa 6.000 Euro. Der Schaden am Pkw der drei Frauen beläuft sich auf rund 4.000 Euro.

Zur Klärung der Unfallursache wurde seitens der Staatsanwaltschaft Kassel ein Unfallsachverständiger beauftragt. Die Bundesstraße war während der Bergungsarbeiten bis 21 Uhr voll gesperrt.

Mark Pudenz

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Vom 28. Juli bis zum 5. August treffen sich Jugendliche aus Weißrussland, Polen, Schottland, Estland sowie aus Deutschland auf Burg Ludwigstein zur 60. Europäischen …
Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Das Wohnmobil einer niederländischen Familie blieb wegen einem Kabelbrand an der A7 liegen
Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Die Projekte Sportpass und Freiwilliges Sozialeses Schuljahr sind im Finale des Demografiepreises Hessen.
Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Falsche Monteure beklauen 94-Jährige in Trubenhausen

Falsche Monteure haben eine 94-Jährige in Großalmerode betrogen und beklaut
Falsche Monteure beklauen 94-Jährige in Trubenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.