20-Jährige stirbt bei Frontalzusammenstoß

1 von 11
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11

Zwischen Hundelshausen und Trubenhausen kam am Montag eine junge Frau beim Verkehrsunfall ums Leben.

Witzenhausen - Am Montag gegen 12.45 Uhr ereignete sich auf der B 451, zwischen Witzenhausen-Hundelshausen und Großalmerode-Trubenhausen ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person tödlich und zwei Personen verletzt wurden. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand befuhr eine 20-jährige Frau aus Großalmerode mit ihrem VW die B 451 aus Richtung Großalmerode in Richtung Witzenhausen.

In einer Kurve geriet sie aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen. Die 20-jährige Fahrerin verstarb infolge ihrer schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der 56 Jahre alte Fahrer des Mercedes aus Großalmerode und dessen 50 Jahre alter Beifahrer aus Hess. Lichtenau sind offenbar nur leichter verletzt und durch Rettungswagen in örtliche Krankenhäuser eingeliefert worden. Die B 451 war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Die Staatsanwaltschaft hat zur Klärung der Unfallursache einen Gutachter hinzugezogen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wohngebäude in Brand: Feuerwehreinsatz in Kleinvach

Gemeldet wurde der Brand eines Wohnhauses heute Morgen. Die örtlichen Feuerwehren hatten den Brand schnell unter Kontrolle, verletzt wurde niemand.
Wohngebäude in Brand: Feuerwehreinsatz in Kleinvach

Hessisch Lichtenau: Winterliche Straßen sorgen für Verkehrsunfälle

Im Bereich Hessisch Lichtenau wurden mehrere Verkehrsunfälle und  -Behinderungen gemeldet. Auch in Großalmerode kamen mehrere LKWs auf der glatten Fahrbahn nicht mehr …
Hessisch Lichtenau: Winterliche Straßen sorgen für Verkehrsunfälle

Angela Fischer eröffnete zum letzten Mal den Neujahrsempfang in Witzenhausen

Ein emotionaler und dennoch lustiger Neujahrempfang 2018
Angela Fischer eröffnete zum letzten Mal den Neujahrsempfang in Witzenhausen

Hessisch Lichtenau verpflichtet Stadtbrandinspektor und Stellvertreter

Nach zwei Monaten Vakanz verpflichtete die Stadt Hessisch Lichtenau Falk Klingbeil als neuen Stadtbrandinspektor und Timo Imdahl als dessen Stellvertreter.
Hessisch Lichtenau verpflichtet Stadtbrandinspektor und Stellvertreter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.