Unfallflucht in der Kirchstraße in Witzenhausen - Polizei meldet kurioses Spurenbild

Während der Schaden im Heckbereich vermutlich durch einen Auffahrunfall verursacht worden ist, deuten andere Beschädigungen auf eine Sachbeschädigung hin. Passiert ist der Vorfall gestern Abend in der Kirchstraße in Witzenhausen.

Witzenhausen - Eine Unfallflucht wird aus der Kirchstraße in Witzenhausen gemeldet. Dort wurde gestern Abend (15. März), zwischen 18 Uhr und 21 Uhr, ein weißer Pkw Hyundai beschädigt, der gegenüber einem dortigen Elektrogeschäft geparkt war.

Das Spurenbild erscheint der Polizei jedoch etwas kurios, da der Pkw im Heckbereich (Delle in der Heckklappe) beschädigt ist. Mit diesem Spurenbild nicht korrespondierend sind Beschädigungen auf der Fahrerseite, oberhalb des hinteren Radkastens und des Außenspiegels, dessen Glas vor dem Auto aufgefunden werden konnte. Während der Schaden im Heckbereich nach Meinung der Polizei durchaus durch einen auffahrenden Zweiradfahrer verursacht worden sein könnte, deuten die anderen Beschädigungen wiederum mehr auf eine Sachbeschädigung hin. Letztendlich ist ein Schaden von ca. 2000 Euro zu verzeichnen; um Hinweise bittet die Polizei in Witzenhausen unter 05542/93040.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbewohntes Haus in Witzenhausen brannte lichterloh

In der Nacht zum Donnerstag brannte in der Kirschenstadt ein Haus lichterloh.
Unbewohntes Haus in Witzenhausen brannte lichterloh

Zwischenruf: Klimaneutrale Stadt und Kunstrasen, wie geht denn das?

Zwischenruf: Ein Fußballplatz wird mit Kunststoff versiegelt aber man will klimaneutrale Stadt werden, wie passt das zusammen?
Zwischenruf: Klimaneutrale Stadt und Kunstrasen, wie geht denn das?

Bewohner flohen rechtzeitig, bevor Haus teilweise einstürzte

Glück im Unglück hatten eine 89-Jährige sowie eine 59-Jährige, die einen Gebäudeeinsturz unverletzt überstanden.
Bewohner flohen rechtzeitig, bevor Haus teilweise einstürzte

Kitaqualität, Kunstrasen, Klimaschutz: Eschweger Politiker diskutierten

Die Stadtverordnetenversammlung von Eschwege beschäftigte sich mit der Kitaqualität, dem geplanten Kunstrasenplatz auf der Torwiese, Anwohnerparken und Klimaschutz.
Kitaqualität, Kunstrasen, Klimaschutz: Eschweger Politiker diskutierten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.