Unfallflucht in Reichensachsen- Fahrer flüchtet zu Fuß 

Kurz nach Mitternacht kam ein Autofahrer in Reichensachsen von der Straße ab und kollidierte mit einem Laternenmast und mit einem Baum.

Wehretal/Reichensachsen. 18.000 Euro Sachschaden entstanden bei einer Unfallflucht, die sich vergangene Nacht in der Landstraße in Wehretal-Reichensachsen ereignet hat. Nach bisherigem Ermittlungsstand hat um 00.45 Uhr ein noch unbekannter Fahrer eines silbernen Mitsubishi Eclipse (Mietwagen), der aus Richtung „Hoheneicher Rondell" kam, vermutlich durch überhöhte Geschwindigkeit im Zusammenhang mit Alkoholkonsum in Höhe Hausnummer 42 die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

Dadurch kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte zunächst mit einem Laternenmast bevor das Auto an einem Baum zum Stehen kam. Der Fahrer (ca. 30 Jahre alt, 170 - 175 cm groß, südländisches Aussehen, kurze schwarze Haare, kräftige Figur) stieg aus, zündete sich eine Zigarette an und erklärte gegenüber einem Zeugen, dass er Alkohol getrunken habe. Als er dann mitbekam, dass die Polizei informiert worden war, flüchtete er zu Fuß durch die Gärten der angrenzenden Häuser.

Eine Fahndung nach dem Fahrer verlief negativ. Die örtliche Feuerwehr (Abstreuen) sowie die Stadtwerke (Laterne) wurden angefordert. Ebenso ein Abschleppdienst zum Abtransport des Fahrzeuges. Die Ermittlungen zur Identität des Fahrers dauern an. Der Pkw hat ein Wiesbadener - Kennzeichen; zur Bekleidung des Fahrers konnte noch angegeben werden, dass er eine Jeans und ein T-Shirt mit gelben Streifen trug.

Hinweise nimmt die Eschweger Polizei unter 05651/9250 entgegen.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Interessengemeinschaft Thüringer Straße spendete ans Tierheim Eschwege

Auch in Corona-Zeiten spendet die Interessengemeinschaft Thüringer Straße an das Tierheim Eschwege
Die Interessengemeinschaft Thüringer Straße spendete ans Tierheim Eschwege

Klosterbrauerei hat die ersten Gewinner ihres neuen Sommer-Kronenkorkenspieles ausgelost

Zahlreiche Gewinner*innen beim Sommergewinnspiel der Klosterbrauerei - zwei Chancen gibt es noch
Klosterbrauerei hat die ersten Gewinner ihres neuen Sommer-Kronenkorkenspieles ausgelost

Futter wurde von Flammen geraubt: Zuchtbetrieb braucht Heu für Rinder

In Laudenbach brannte eine Scheune mit Futtervorräten nieder - Hof hofft auf Heu- und Stroh-Spenden
Futter wurde von Flammen geraubt: Zuchtbetrieb braucht Heu für Rinder

Unfall auf Niederhohner Straße - Es muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden

Es kam auf der Niederhohner Straße zu einem Unfall, die Bergungsarbeiten dauern noch an
Unfall auf Niederhohner Straße - Es muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.