Unfallflucht in Reichensachsen- Tatverdächtiger wurde festgenommen

45-Jähriger aus Sontra wurde vorläufig festgenommen.

Wehretal-Reichensachsen. Im Zusammenhang mit der Unfallflucht in der Nacht zum 23. Juli in Wehretal-Reichensachsen konnten die Beamten der Polizeistation Eschwege am gestrigen Morgen die vorläufige Festnahme des Flüchtigen vermelden. Gegen 8 Uhr konnte dieser in einer Wohnung eines Bekannten in Eschwege angetroffen werden.

Bei dem flüchtigen Pkw-Fahrer handelt es sich um einen 45-Jährigen aus Sontra. Der 45-Jährige räumte den Unfall ein und wurde anschließend zur Polizeistation sistiert. Ein dort durchgeführter Alkoholtest ergab noch einen Wert von ca. 0,3 Promille, worauf auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kassel eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Die Fahrzeugschlüssel wurden ebenfalls bei dem 45-Jährigen aufgefunden, so dass der in der Nacht sichergestellte Pkw geöffnet werden konnten. Dort fand man auch den Führerschein, der ebenfalls sichergestellt wurde.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Interessengemeinschaft Thüringer Straße spendete ans Tierheim Eschwege

Auch in Corona-Zeiten spendet die Interessengemeinschaft Thüringer Straße an das Tierheim Eschwege
Die Interessengemeinschaft Thüringer Straße spendete ans Tierheim Eschwege

Klosterbrauerei hat die ersten Gewinner ihres neuen Sommer-Kronenkorkenspieles ausgelost

Zahlreiche Gewinner*innen beim Sommergewinnspiel der Klosterbrauerei - zwei Chancen gibt es noch
Klosterbrauerei hat die ersten Gewinner ihres neuen Sommer-Kronenkorkenspieles ausgelost

Futter wurde von Flammen geraubt: Zuchtbetrieb braucht Heu für Rinder

In Laudenbach brannte eine Scheune mit Futtervorräten nieder - Hof hofft auf Heu- und Stroh-Spenden
Futter wurde von Flammen geraubt: Zuchtbetrieb braucht Heu für Rinder

Unfall auf Niederhohner Straße - Es muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden

Es kam auf der Niederhohner Straße zu einem Unfall, die Bergungsarbeiten dauern noch an
Unfall auf Niederhohner Straße - Es muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.