Älterer Mann rammt in Bad Sooden-Allendorf rücksichtslos parkenden PKW und flüchtet

Die Polizei ermittelt in Bad Sooden-Allendorf wegen einem rücksichtslosen PKW-Fahrer. Der hatte beim Ausparken einen anderen Wagen beschädigt und war geflüchtet.

Bad Sooden-Allendorf - Ein 74-jähriger Verkehrsteilnehmer aus Witzenhausen hatte seinen Pkw in Bad Sooden-Allendorf, in der Kirchstraße ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand, geparkt.

Vor ihm stand ein grauer PKW. Wie die Polizei mitteilt, setzte der Fahrer des grauen Fahrzeugs ohne Rücksicht zurück, er ignorierte selbst das warnende Hupen des 74-Jährigen hinter ihm und rammte den geparkten Wagen. Es entstand Sachschaden.

Es kam zu einem kurzen Wortwechsel der PKW-Fahrer und der Unfallverursacher fuhr einfach davon. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht.

er Fahrer wird als etwa 65 bis 70 Jahre alt beschriben und hat graue, volle Haare. Der Unfall geschah am Freitag, 19. Oktober 2018 gegen 11.45 Uhr in der Kirchstraße in Bad Sooden-Allendorf. Hinweise bearbeitet die Polizei Eschwege unter Tel. 05651 / 9250.

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autofahrer war mit 3,6 Promille in Eschwege unterwegs

Der 61-Jährige wurde durch die Polizei in der Nähe des Bahnhofs in Eschwege angehalten. Er war offensichtlich stark alkoholisiert.
Autofahrer war mit 3,6 Promille in Eschwege unterwegs

Neue Infotafel soll auf Vergangenheit des Kolonialschul-Gründers Fabarius hinweisen

Mit einer zusätzlichen Infotafel wollen Teilnehmer des Seminars zur Geschichte der Deutschen Kolonialschule Witzenhausen auf die umstrittenen Lehren des Gründers der …
Neue Infotafel soll auf Vergangenheit des Kolonialschul-Gründers Fabarius hinweisen

Jugenddorf Hoher Meißner heizt ab sofort mit einer Pelletheizung

Die Anlage der Pelletheizung soll im Jugenddorf Hoher Meißner pro Jahr etwa 50 Tonnen Co2 einsparen.
Jugenddorf Hoher Meißner heizt ab sofort mit einer Pelletheizung

Handball Unified-Nationalmannschaft trainierte mit Profis der MT Melsungen

Finn Lemke und Yves Kunkel von der MT Melsungen trainierten gemeinsam mit der Unified-Nationalmannschaft in Eschwege.
Handball Unified-Nationalmannschaft trainierte mit Profis der MT Melsungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.