Unwetter sorgte im Kreis nur für geringe Behinderungen

+
etm Blaulicht Polizei

Das gestrige Unwetter sorgte im Werra-Meißner-Kreis für wenige Behinderungen

Werra-Meißner.  Der Polizeidirektion Werra-Meißner wurden nur geringe Behinderungen durch das Unwetter in der vergangenen Nacht gemeldet. So wurden aus dem Bereich der Jestädter Straße in Eschwege-Niederhone und der Blaue-Kuppe-Straße in Wehretal-Reichensachsen hochgespülte Gullydeckel gemeldet, die durch die Beamten der Polizeistation Eschwege weder eingesetzt wurden.

Umgestürzte Bäume wurde heute Morgen von der Kreisstraße 28, zwischen Sontra und Lindenau, gemeldet. Dort versperrte eine umgestürzte Birke die Straße halbseitig. Und auch in der "Ludwigsteinkurve" auf der Bundesstraße 27 in der Gemarkung von Witzenhausen-Werleshausen lag ein Baum auf der Fahrbahn, der von mehreren Verkehrsteilnehmern mit Kettensägen beseitigt wurde, so dass die Straßenmeisterei nur noch die Nachreinigung durchführen musste. Die B 27 war um 06:59 Uhr wieder für den Verkehr frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Angela Fischer eröffnete zum letzten Mal den Neujahrsempfang in Witzenhausen

Ein emotionaler und dennoch lustiger Neujahrempfang 2018
Angela Fischer eröffnete zum letzten Mal den Neujahrsempfang in Witzenhausen

Hessisch Lichtenau verpflichtet Stadtbrandinspektor und Stellvertreter

Nach zwei Monaten Vakanz verpflichtete die Stadt Hessisch Lichtenau Falk Klingbeil als neuen Stadtbrandinspektor und Timo Imdahl als dessen Stellvertreter.
Hessisch Lichtenau verpflichtet Stadtbrandinspektor und Stellvertreter

Neujahrsempfang im Hochzeitssaal Bad Sooden-Allendorf

Der erste öffentliche Neujharsempfang der Stadt Bad Sooden-Allendorf war ein voller Erfolg
Neujahrsempfang im Hochzeitssaal Bad Sooden-Allendorf

Eschweger Schützenverein feiert Königsball

In der festlich geschmückten Eschweger Stadthalle tanzten die Mitglieder des Schützenvereins mit ihren Gästen bis in den frühen Morgen.
Eschweger Schützenverein feiert Königsball

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.