Unwetter sorgte im Kreis nur für geringe Behinderungen

+
etm Blaulicht Polizei

Das gestrige Unwetter sorgte im Werra-Meißner-Kreis für wenige Behinderungen

Werra-Meißner.  Der Polizeidirektion Werra-Meißner wurden nur geringe Behinderungen durch das Unwetter in der vergangenen Nacht gemeldet. So wurden aus dem Bereich der Jestädter Straße in Eschwege-Niederhone und der Blaue-Kuppe-Straße in Wehretal-Reichensachsen hochgespülte Gullydeckel gemeldet, die durch die Beamten der Polizeistation Eschwege weder eingesetzt wurden.

Umgestürzte Bäume wurde heute Morgen von der Kreisstraße 28, zwischen Sontra und Lindenau, gemeldet. Dort versperrte eine umgestürzte Birke die Straße halbseitig. Und auch in der "Ludwigsteinkurve" auf der Bundesstraße 27 in der Gemarkung von Witzenhausen-Werleshausen lag ein Baum auf der Fahrbahn, der von mehreren Verkehrsteilnehmern mit Kettensägen beseitigt wurde, so dass die Straßenmeisterei nur noch die Nachreinigung durchführen musste. Die B 27 war um 06:59 Uhr wieder für den Verkehr frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jens Wilhelm will als Bürgermeister neue Wege bestreiten

Seit 1. Juli ist Jens Wilhelm der neue Bürgermeister von Neu-Eichenberg. Und er hat sich für seine Amtszeit viel für seinen Heimatort vorgenommen.
Jens Wilhelm will als Bürgermeister neue Wege bestreiten

Lions Club spendet Parkbänke an das Klinikum Eschwege

Drei neue Parkbänke hat der Lions Club Eschwege Werratal an das Eschweger Klnikum gespendet.
Lions Club spendet Parkbänke an das Klinikum Eschwege

Abschlussmeldung: Schwerer Unfall zwischen Bad Sooden und Eschwege

Knapp 30.000 Euro Sachsachaden und mehrere Verletzte sind das Ergebnis eines Unfalls zwischen Eschwege und Bad Sooden-Allendorf
Abschlussmeldung: Schwerer Unfall zwischen Bad Sooden und Eschwege

Folgemeldung zum schweren Unfall auf der B 27 bei Albungen

Folgemeldung: Einzelheiten zum schweren Unfall auf der B 27 zwischen Eschwege und Bad Sooden-Allendorf bei Albungen.
Folgemeldung zum schweren Unfall auf der B 27 bei Albungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.