Ursache geklärt: Carport-Brand in Reichensachsen lag an technischem Defekt

Unter einem Carport in Reichensachsen fing es am Wochenende an zu brennen. Carport und Haustür eines Wohnhauses wurden dabei völlig zerstört. Grund soll ein technischer Defekt am Auto sein.

Reichensachsen. Bezüglich des Carport- und Pkw Brandes in Wehretal in der Nacht von Freitag auf Samstag (siehe unsere Meldung dazu) hat die Brandursachenerforschungsgruppe des Landeskriminalamtes in der Brandbegutachtung Anfang der Woche festgestellt, dass mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt am Kraftfahrzeug, welches unter dem Carport abgestellt war, zur Brandauslösung geführt hat.

Nach Rücksprache mit hiesigem Fachkommissariat haben sich während der Untersuchung keinerlei Hinweise auf Brandstiftung durch Dritte ergeben.

Rubriklistenbild: © Hessennews TV

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erste Fahrgäste waren mit dem Bürgerbus in Wehretal unterwegs

Am Dienstag hat der Bürgerbus in der Gemeinde Wehretal den Betrieb aufgenommen. Die ersten Gäste haben das Angebot angenommen - und ziehen bereits ein positives Fazit.
Erste Fahrgäste waren mit dem Bürgerbus in Wehretal unterwegs

Schlägerei vor Eschweger Discothek

Weil ein 19-Jähriger die Freundin eines 45-Jährigen geschubst haben soll, kam es heute früh gegen 4 Uhr zu einer Schlägerei in einer Eschweger Discothek in der Thüringer …
Schlägerei vor Eschweger Discothek

Drogensünder in Hessisch Lichtenau unterwegs

Für einen Autofahrer aus Hessisch Lichtenau endete gestern Nachmittag die Fahrt in der Retteröder Straße mit einem Drogentest.
Drogensünder in Hessisch Lichtenau unterwegs

Einbrecher treiben im Tropengewächshaus ihr Unwesen

Die unbekannten sind im Zeitraum zwischen Freitag, 19 Uhr und Samstag, 08 Uhr in die Einrichtung eingestiegen.
Einbrecher treiben im Tropengewächshaus ihr Unwesen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.