Seit Wochen vermisst: Was ist mit Kater „Campino" passiert?

+
Mit diesem Aushang hoffen die Katzenbesitzer auf Hinweise.

Am Abend des Gründonnerstag verschwand der Kater „Campino" aus Weißenborn. Die Besitzer hoffen nun auf Hinweise, die klären, was mit ihm passiert ist.

Frigga Hesse mit dem Kater „Campino"

Weißenborn. Steckbriefe und Hinweisschilder machen seit einigen Tagen im Fenster der örtlichen Bäckerei sowie der Bankfiliale auf den vermissten Kater „Campino" aufmerksam - seit Gründonnerstag ist der sieben Jahre alte Kater aus Weißenborn verschwunden. Seitdem versucht das Besitzerpaar Rüdiger und Frigga Hesse herauszufinden, was mit ihrem Kater passiert ist. „Campino ist ein sehr anhänglicher Kater. Wenn er draußen war, kam er immer nach wenigen Stunden zurück. Aber dass er nun seit so vielen Wochen spurlos verschwunden ist, ist nicht normal", so die Katzenbesitzerin. Einen Zusammenstoß mit einem Auto auf der Straße schließt das Paar aus. „Dann wären Spuren zu sehen gewesen. Ich habe bis zum frühen Morgen gewartet, aber Campino kam nicht wieder."

Mehrere Katzen im gleichen Zeitraum verschwunden

Kater „Campino" wird seit Gründonnerstag vermisst.

Für das Paar verdächtig, ist die Tatsache, dass im Ort im gleichen Zeitraum im Umkreis von einigen hundert Metern mindestens vier weitere Katzen verschwunden sind. Darunter auch eine schwarze, einäugige Katze sowie eine Maine-Coon-Katze aus der nahen Umgebung.

Dass die Katzen bewusst mit Ködern angelockt worden sein könnten, schließen Rüdiger und Frigga Hesse daher nicht aus. Bereits vor einem Jahr verschwand eine ihrer Katzen, nun ist auch Campino nicht mehr da. Dass der Kater wieder gesund nach Hause kommt, daran glaubt die Familie Hesse mittlerweile nicht mehr. „Trotzdem freuen wir uns über Hinweise, die uns helfen zu erfahren, was mit ihm passiert ist", so Frigga Hesse, die für den richtigen Tipp auch bereit ist, eine Belohnung zu zahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Freibad Bad Sooden-Allendorf überzeugt durch Familienfreundlichkeit

Dass das Freibad in Bad Sooden-Allendorf alle Altersgruppen überzeugt, das hat sich auch weit über die Kreisgrenzen hinaus herumgesprochen.
Freibad Bad Sooden-Allendorf überzeugt durch Familienfreundlichkeit

Steinewerfer zwischen Ulfen und Breitau gefasst

Die Polizei aus Sontra hat einen Steinwerfen gefasst, der gestern Nacht LKWs beworfen hat.
Steinewerfer zwischen Ulfen und Breitau gefasst

Fußballverein bittet um Hilfe, da die Bierzapfanlage geklaut wurde

Nach sportlicher und finanzieller Fußball WM-Pleite ist jetzt auch noch die Bierzapfanlage geklaut worden
Fußballverein bittet um Hilfe, da die Bierzapfanlage geklaut wurde

Bildergalerie: „Affentanz" der Monkey- und Dax-Freunde am Meinhardsee

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Monkey- und Dax- Freunde bereits zum dritten Mal am Meinhardsee zum „Affentanz". Neben einem Show und Shine Wettbewerb, gab es …
Bildergalerie: „Affentanz" der Monkey- und Dax-Freunde am Meinhardsee

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.