„Und wenn es dunkel wird…“

+
Die Ausstellung der VTS-Schüler befasst sich mit dunklen Seiten.

Schüler der Valentin-Traudt-Schule stellen ,düstere’ Werke aus

Großalmerode. „Und wenn es dunkel wird…“, unter diesem Motto haben sich Schüler mit dem Thema Abschied, Trauer und Verlassensein befasst. Gerade wenn die Tage kürzer werden erfasst manche Menschen eine Melancholie, in anderen steigt die Trauer um Verlorenes auf, weshalb man sich an der Valentin-Traudt-Schule (VTS) dem Thema widmete.

Am Dienstag, 14. November, 19 Uhr, kann nun jeder die entstandenen Werke der Schüler im Rahmen einer Vernissagen in der Aula und Bibliothek der Valentin-Traudt-Schule betrachten und diskutieren. Verschiedene Einrichtungen, die mit der Thematik beruflich oder ehrenamtlich zu tun haben, stehen an dem Tag für Fragen und Informationen zur Verfügung.

Neben unterschiedlichsten literarischen und musikalischen Beiträgen ist als Höhepunkt die Sandmalerin Anne Löper aus Witzenhausen zu Gast. Die Veranstaltung ist öffentlich und eintrittsfrei. Wer möchte, kann sich bei Zwiebelkuchen und Punsch auf diese erstmalige Veranstaltung einlassen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbrecher haben keine Ferien

Gerade im Sommer geht es für viele ab ins Ausland, weit weg von der heimischen Wohnung und das herrliche Wetter genießen. Damit man bei der Rückkehr keine böse …
Einbrecher haben keine Ferien

Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Vom 28. Juli bis zum 5. August treffen sich Jugendliche aus Weißrussland, Polen, Schottland, Estland sowie aus Deutschland auf Burg Ludwigstein zur 60. Europäischen …
Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Das Wohnmobil einer niederländischen Familie blieb wegen einem Kabelbrand an der A7 liegen
Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Die Projekte Sportpass und Freiwilliges Sozialeses Schuljahr sind im Finale des Demografiepreises Hessen.
Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.