Versuchte Kindesentführung in Großalmerode angezeigt

+

Ein zehnjähriger Junge berichtet, dass ein Mann gestern gegen 17 Uhr versucht habe, ihn in Großalmerode in einen Pkw zu ziehen. Die Polizei ermittelt.

Großalmerode. Gestern um 20 Uhr wurde bei der Polizeistation in Hessisch Lichtenau eine versuchte Kindesentführung angezeigt, die sich gegen 17 Uhr in der Kasseler Straße in Großalmerode ereignet haben soll. Laut Angaben des betroffenen Kindes, einem zehnjährigen Jungen, soll ein Mann versucht haben, ihn in einen Pkw zu ziehen.

Das Fachkommissariat der Eschweger Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Aus ermittlungstaktischen Gründen macht die Polizei derzeit keine weiteren Angaben zum Sachverhalt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

WerraMan 2019: Vorjahressieger Pippart und Rhode erneut auf Platz eins

Timo Pippart und Anna Rhode siegen bei der Kurzstrecke, Philipp Mock und Theresa Koch erreichen auf der olympischen Distanz als erste das Ziel.
WerraMan 2019: Vorjahressieger Pippart und Rhode erneut auf Platz eins

Bildergalerie: Das war der Erntefestumzug 2019 in Bad Sooden-Allendorf

Heute zog der Festumzug des Erntefestes in Bad Sooden-Allendorf durch die Altstadt.
Bildergalerie: Das war der Erntefestumzug 2019 in Bad Sooden-Allendorf

Verkehrskontrolle: 34-Jähriger fuhr mit über 1 Promille

Am Samstag, gegen 1.45 Uhr, wurde im Stadtgebiet Eschwege ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege einer Verkehrskontrolle unterzogen.
Verkehrskontrolle: 34-Jähriger fuhr mit über 1 Promille

Weihnachtsmarkt in Eschwege soll am dritten Adventswochenende stattfinden

Am dritten Adventswochenende wird es auf dem Eschweger Marktplatz von 13 bis 18 Uhr einen Weihnachtsmarkt geben.
Weihnachtsmarkt in Eschwege soll am dritten Adventswochenende stattfinden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.