Volkshochschule präsentiert Programm für zweites Halbjahr

+
Präsentierten das neue Programm: (v.li.) Thilo Schneider, Regina Novak, Betriebsleiter Matthias Schulze, Landrat Stefan Reuß, Gisela Zimmer,  Nicole Numrich, Pädagogischer Leiter Burkard Bax und Dr. Marion Feld.

490 Kurse der verschiedensten Art bietet die VHS Werra-Meißner im kommenden Halbjahr an.

Witzenhausen. Nicht nur über einen neuen Standort in Witzenhausen konnten sich die Verantwortlichen der Volkshochschule (VHS) Werra-Meißner freuen, sondern auch das Programm für das Wintersemester hält so einiges bereit.

„Wir sind froh, dass wir jetzt fast alle Arbeiten beendet haben und mit der ehemaligen Steintorschule hoffentlich unseren endgültigen Standort in Witzenhausen gefunden haben“, erklärte Betriebsleiter Matthias Schulze. Offiziell sollen die neuen Räume am 9. September eröffnet werden, mit einem Tag der offenen Tür. Schon jetzt gibt es aber die Programmhefte mit den Kurse von September bis Januar.

490 Kurse im zweiten Halbjahr

490 Kurse wird es in den fünf Monaten geben, rund 30 Kurse mehr als im ersten Halbjahr. „Und auch diesmal haben wir viele Neuerungen mit im Gepäck. Alleine im Bereich Gesundheit sind es 30 Kurse mehr geworden“, so Gisela Zimmer. So finden sich hier nicht nur 50 verschiedene Yoga-Kurse, sondern auch Thae Bo Boxen für Männer über 40, ein In- und Outdoor Fitnesstraining oder ein Tanzkurs für Senioren. Aber auch in den anderen fünf Fachbereichen wird so einiges geboten. Man kann die Kunst der freien Rede erlernen, den modernen Knigge kennenlernen oder neue Sprachen erlernen. Auch im Bereich der Kunst gibt es einiges zu entdecken.

„Der Trend des Stricken und Nähe ist gerade wieder auf dem Vormarsch, deswegen kann man bei uns auch von der Picke auf alles lernen was dazu gehört. Besonders ist in diesem Jahr auch unser Kurs indem man Eisfiguren herstellen kann“, freut sich auch Nicole Numrich auf das neue Semester. Eine besondere Aktion ist hier auch der Kinder-Kunstpreis unter dem Motto „DAS möchte ich richtig gut können“.

Kinder-Kunstwettbewerb

Noch bis zum 31. August können Kinder von vier bis 14 Jahren ihre Bilder an den Standorten in Eschwege und Witzenhausen abgeben. Landrat Stefan Reuß betonte zudem, dass man die Ziele für das Jahr 2016 mehr als erfüllt habe. „Wir hatten gerade den Jahresabschluss vorliegen und das war ein gutes Ergebnis. Dabei kamen uns auch die vielen Deutschkurse für Flüchtlinge entgegen“, so Reuß.

Bis zu 210 Teilnehmer gab es in diesem Kurse, schon fast eine eigene kleine Grundschule habe man in der VHS gehabt. Im zweiten Halbjahr 2017 hat man sich bei der Programmplanung aber auch an der Digitalisierung orientiert. So kann man lernen wie man einen Blog anlegt oder richtig auf der Tastatur tippt. „Wir gehen mit der Zeit, uns ist Entwicklung sehr wichtig und deswegen sind wir stolz auf die Vielfalt unseres Programms“, so auch der pädagogische Leiter Burkhard Bax. Die neuen Programmhefte mit allen Kursen der VHS gibt es ab sofort an allen Auslegestellen und auf www.vhs-werra-meissner.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Paul-Moor-Schule in Reichensachsen gewinnt Preis für Sport-Engagement

Für ihr besonderes Engagement im Bereich des Sports bekommt die Paul-Moor-Schule in Reichensachsen einen Sonderpreis in Höhe von 1.000 Euro.
Paul-Moor-Schule in Reichensachsen gewinnt Preis für Sport-Engagement

Jetzt Kandidaten für Eschweger Bürgermedaille vorschlagen

Bis zum 15. Oktober kann man Mitbürger, die sich im Ehrenamt engagieren, für die Eschweger Bürgermedaille vorschlagen.
Jetzt Kandidaten für Eschweger Bürgermedaille vorschlagen

Bürgermeisterwahl in Witzenhausen: Die fünf Kandidaten

Am kommenden Sonntag stellen sich fünf Kandidaten zur Wahl: Angela Fischer, Markus Keil, Daniel Herz, Heidi Rettberg und Hans Spinn.
Bürgermeisterwahl in Witzenhausen: Die fünf Kandidaten

Zwei Verletzte bei Küchenbrand  in Wehretal-Hoheneiche

Topf mit Pommes Frites löst Küchenbrand aus, unsachgemäße Löschversuche mit Wasser entzündeten das Fett.
Zwei Verletzte bei Küchenbrand  in Wehretal-Hoheneiche

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.