Vorfahrt übersehen: Zwei PKW stoßen nahe Frieda zusammen, der Verursacher flüchtet

Ein Pkw-Fahrer übersah den vorfahrtsberechtigten PKW auf der B 249 Richtung Wanfried und stieß mit ihm zusammen. Anschließend flüchtete der Verursacher.

Meinhard - Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich gestern Morgen eine Unfallflucht auf der B 249 in der Gemarkung Meinhard-Frieda. Um 8.20 Uhr bog ein Linienbus von Frieda kommend (Leipziger Straße) nach links auf die Bundesstraße in Richtung Wanfried ab.

Dem Bus folgte - ebenfalls linksabbiegend - ein Pkw, der den vorfahrtsberechtigten Pkw einer 49-jährigen aus der Gemeinde Wehretal, die auf der B 249 in Richtung Wanfried fuhr, übersah. Dadurch kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Unfallverursacher flüchtete jedoch anschließend in Richtung Osten. Von dem Pkw ist bekannt, dass es sich um einen silber-grauen Pkw mit Schrägheck und EIC-Zulassung handeln soll. An dem Pkw der 49-jährigen entstand im linken seitlichen Frontbericht ein Sachschaden von ca. 1.400 Euro. Hinweise nimmt die Eschweger Polizei unter 05651/9250 entgegen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: „Affentanz" der Monkey- und Dax-Freunde am Meinhardsee

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Monkey- und Dax- Freunde bereits zum dritten Mal am Meinhardsee zum „Affentanz". Neben einem Show und Shine Wettbewerb, gab es …
Bildergalerie: „Affentanz" der Monkey- und Dax-Freunde am Meinhardsee

Rettungsschwimmerin in Eschwege dringend gesucht

Bitte melden: Frauen mit Rettungsschwimmerschein gesucht, die Schwimmangebot in Eschwege beaufsichtigen wollen.
Rettungsschwimmerin in Eschwege dringend gesucht

Bildergalerie: Eschweger Legionäre beenden die Saison

Hier kommen die Bilder vom letzten Saisonheimspiel der Eschweger Legionäre.
Bildergalerie: Eschweger Legionäre beenden die Saison

Fußballvereine in Lichtenau können mit Kunstrasenplatz beginnen

Kunstrasenplatz Hessisch Lichtenau Bewilligungsbescheid
Fußballvereine in Lichtenau können mit Kunstrasenplatz beginnen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.