Vorfahrt missachtet: Zwei verletzte Frauen nach Zusammenprall

70-jährige missachtet Vorfahrt und wird nach dem Zusammenprall ins Krankenhaus eingeliefert. Auch die andere Autofahrerin wurde verletzt.

Eschwege. 10.500.- Euro Sachschaden und zwei verletzte Autofahrerinnen sind das Resultat eines Unfalls, der sich gestern um 13.40h im Einmündungsbereich der Straßen Schützengraben/Am Bahnhof in Eschwege ereignet hat. Eine 70-jährige Autofahrerin aus Eschwege fuhr vom Bahnhof kommend in Richtung Schützengraben, um hier nach links abzubiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer von links kommenden, 24-jährigen Frau aus Eschwege. Beide Frauen wurden bei dem nachfolgenden Zusammenprall so schwer verletzt, dass sie in das Krankenhaus Eschwege eingeliefert werden mussten. Die zwei Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Rubriklistenbild: © Vitalij Gross/ Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Der 25-Jährige war ohne Fahrschein unterwegs. Der Zugbegleiter wollte ihn daher im Bahnhof Witzenhausen-Nord von der Weiterfahrt ausschließen.
Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Gestern Nachmittag kam es in Hessisch Lichtenau zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem anderen Pkw. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.
Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Der Kindergartens Haus der kleinen Füße aus Hessisch Lichtenau hat eine Außenstelle  in Großalmerode eröffnet. Dort sollte der Flachdachkindergarten zunächst abgerissen …
Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Nach Kirmesbesuch in Hundelshausen: Gast will Partyende nicht akzeptieren und schlägt um sich

Der Gast, der gemeinsam mit zwei anderen Kirmesbesuchern aus Witzenhausen privat weiter feierte, wollte das Ende der Party wohl nicht akzeptieren und schlug um sich.
Nach Kirmesbesuch in Hundelshausen: Gast will Partyende nicht akzeptieren und schlägt um sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.