VR-Herz und Hand erfüllt Kindern Herzenswünsche zu Weihnachten

Christine Heß (li., Vorstand VR-Herz und Hand e.V.) und Barbara Persch (re., Bürgerhilfe Sontra) mit zwei Mitarbeitern von der Bürgerhilfe Sontra. Foto: Privat

Die Wunschzettelaktion des Fördervereins VR-Herz und Hand e.V. mit den Tafeln fand in diesem Jahr zum achten Mal statt.

Sontra. Die Wunschzettelaktion des Fördervereins VR-Herz und Hand e.V. mit den Tafeln in Bad Hersfeld, Rotenburg a. d. Fulda und Bebra sowie der Bürgerhilfe Sontra geht in diesem Jahr bereits in die achte Runde. 400 bedürftige Kinder und Jugendliche erhielten einen Wunschzettel und konnten darauf ihren ganz persönlichen Weihnachtswunsch im Wert von 30 Euro eintragen. Insgesamt kauften Vereinsmitglieder Weihnachtsgeschenke im Wert von 12.000 Euro ein.In den letzten Wochen haben fleißige Helfer des Fördervereins die Geschenke liebevoll in Geschenkpapier mit Schleife verpackt. "Wir haben großen Wert daraufgelegt, dass wir die Wünsche der Kinder möglichst zu 100 Prozent erfüllen konnten", so der 2. Vorsitzende des Fördervereins Ronald Englich. Die Weihnachtsgeschenke wurden in der dritten Adventswoche an die Tafeln übergeben. Wo dann die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Tafeln die Weihnachtsgeschenke an die Kinder verteilen."Herzlichen Dank" möchten wir allen sagen, die unseren Förderverein VR-Herz und Hand e.V. in diesem Jahr finanziell unterstützt haben. "Mit Ihrer Spende haben Sie 400 Kinderaugen zum Leuchten gebracht", so Ronald Englich.Wer ebenfallts für den Förderverein VR-Herz und Hand e.V. spenden möchte, erhält die Informationen bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den VR-Bankverein-Filialen. Jede Form der finanziellen Unterstützung wird gerne und zu jeder Zeit entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Der längste Kunst-Wanderweg der Welt, der Ars Natura führt jetzt auch nach Hessisch Lichtenau 
Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Am Montag wird in der Gemeindevertretersitzung von Neu Eichenberg über die Zukunft des Sonderlogistikgebietes beraten
Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Das Gelände am Ostufer des Werratalsees ist noch bis Herbst diesen Jahres verpachtet, erst danach kann eine andere Nutzung beginnen.
Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Lichtenau e.V.: Dr. Henrick Fahner übernimmt Position von von Dr. Franz-Josef Müller im Nachsorgezentrum
Dr. Henrik Fahner ist neuer Chefarzt des Nachsorgezentrums in Lichtenau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.