Waberner fährt Mast um - 7.000 Euro Schaden

Mangelnde Ortskenntnisse wurden einem Autofahrer aus Wabern am gestrigen Montag in Bad Sooden-Allendorf zum Verhängnis. Beim Wenden übersah der 48-Jährige einen Masten.

Bad Sooden-Allendorf. 7.000 Euro entstanden bei einem Unfall, der sich gestern Vormittag "Am Haintor" in Bad Sooden-Allendorf ereignet hat. Um 10.20 Uhr fuhr ein 48-jähriger Pkw-Fahrer aus Wabern zunächst in Richtung "Wendische Mark". Aufgrund mangelnder Ortskenntnis versuchte er zunächst im Einmündungsbereich zum Kirchweg zu wenden, entschloss sich dann aber weiterzufahren. Dabei übersah er den am Fahrbahnrand aufgestellten Mast mit angebrachter Ampel und eine Warnbake. Durch den Aufprall knickte der Mast um.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stress für Rinder vermeiden: Erste mobile Schlachtungen auf Gut Fahrenbach

In Hessen wurden erste erfolgreiche mobile Schlachtungen durchgeführt. Unter anderem auf Gut Fahrenbach bei Witzenhausen. Das neue Verfahren soll den Stress durch …
Stress für Rinder vermeiden: Erste mobile Schlachtungen auf Gut Fahrenbach

Neujahrsempfang in Hessisch Lichtenau

In Hessisch Lichtenau fand am Freitag der Neujahrsempfang mit ein paar Laptop-Problemen statt
Neujahrsempfang in Hessisch Lichtenau

Telekom bringt Glasfaser nach  Hessisch Lichtenau

In die Neubau- und Gewerbegebiete in Hessisch Lichtenau bringt die Telekom Glasfasernetze
Telekom bringt Glasfaser nach  Hessisch Lichtenau

Hessisch Lichtenau - Einbruch in Schule und Kindergarten

Unbekannte sind in der vergangenen Nacht in die Schule und den Kindergarten in Fürstenhagen eingebrochen
Hessisch Lichtenau - Einbruch in Schule und Kindergarten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.