Waldkappel beendete die 10. Ferienspiele

+
Die Kinder führten zum Abschluss der Ferienspiele auf der Waldbühne in Waldkappel das Stück „Rotkäppchen und die Oma in Südkanarien“ auf. Fotos: Horn

Ferienspiele zum Thema "Klang des Waldes" in Waldkappel enden nach zwei ereignisreichen Wochen

Waldkappel. Nach zwei Wochen voller Spiel und Spaß, bester Laune und fröhlichen Kindern gingen die Ferienspiele in Waldkappel bei strahlendem Sonnenschein zu Ende. Es waren ganz besondere Ferienspiele, denn im Gegensatz zu den vorigen Jahren fanden sie erstmals in der Hütte des Werratalvereins auf dem Gelände des Waldparks Waldkappel statt.Ein buntes Programm bespaßte rund 30 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren, die von den Jugendpflegern Elisabeth Sawosch und Reiner Kapinus sowie acht weiteren ehrenamtlichen Betreuern beaufsichtigt wurden. Neben einer Wanderung, dem Besuch von Schwimmbad und Bauernhof, der Bespaßung durch das Spielmobil, einem Tag bei der Freiwilligen Feuerwehr Bischhausen und dem Rundfunk Meißner, bei dem die Kinder ihre eigene Sendung aufnehmen konnten, war es vor allen Dingen der angrenzende Wald, der bei den Kleinen für Faszination sorgte. "Die Kinder konnten sich hier einfach mal richtig austoben. Dazu braucht es manchmal nur einen Wald , der Stock und Stein zur Verfügung stellt.” berichten die Betreuer.Der krönende Abschluss war das von den Kindern aufgeführte Theaterstück "Rotkäppchen und die Oma in Südkanarien”, zu dem die Idee allein aus den Kinderköpfen stammt. "Das alles haben die Kinder in wenigen Tagen selbst auf die Beine gestellt, wir haben lediglich ab und zu Hilfestellungen gegeben”, berichtet Reiner Kapinus. Anschließend ließ man die Ferienspiele bei Kaffee, Kuchen und Stockbrot gemütlich ausklingen.Die Ferienspiele in Waldkappel sind das Ergebnis der Zusammenarbeit der Stadt Waldkappel, mit der evangelischen Kirche Region Waldkappel und der AWO-Jugendförderung. Die Veranstalter zeigen sich gegenüber den Pfadfindern in Eschwege für die Bereitstellung der Kochgeräte sehr dankbar. Auch dem Gasthaus zum Stern, das mit den Kindern gekocht hat, sowie dem Werratalverein, der die Räumlichkeiten für die Fereinspiele zur Verfügung gestellt hat, gilt ihr Dank. Auch von der Jugendförderung Werra-Meißner-Kreis werden die Ferienspiele unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ziegenbock macht in Eschwege einen Ausflug und landet im Revisionschacht

Nach einem Ausflug steckt ein Ziegenbock in einem Schacht am Eschweger Krankenhaus fest. Die Polizei versorgt ihn und sucht den Halter.
Ziegenbock macht in Eschwege einen Ausflug und landet im Revisionschacht

Der Werra-Meißner-Kreis verteilt 22.000 OP-Masken an Einrichtungen zur Seniorenbetreuung

Persönliche Schutzausrüstung, die von Bund und Land geliefert wird, kann jetzt vom Landkreis verteilt werden.
Der Werra-Meißner-Kreis verteilt 22.000 OP-Masken an Einrichtungen zur Seniorenbetreuung

Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Wegen der Corona-Krise haben die Eschweger Stadtwerke jetzt den WerraMan abgesagt
Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Möglicherweise wurden Giftköder in der Umgebung von Grebendorf ausgelegt, die Polizei ermittelt.
Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.