Waldkappel, Meinhard und Hessisch Lichtenau: Verkehrs- und Tierunfälle mit insgesamt 22.150 Euro Sachschaden

Gestern und heute Nacht kam es in Gemeinden des Werra-Meißner-Kreis sowie in und um Hessisch Lichtenau zu mehreren Verkehrsunfällen - zwei davon aufgrund von überquerenden Tieren.

Waldkappel. Ein 84-jähriger Fahrzeugführer aus Waldkappel befuhr gestern um 11 Uhr den "Steinweg" und wollte auf die Landstraße in Richtung Waldkappel abbiegen. Dabei übersieht er den Pkw, einer 67-jährigen Fahrzeugführerin aus Zwickau, der von Waldkappel in Richtung Wehretal fährt. Die Fahrzeuge touchieren miteinander.

Es entstand ein Sachschaden von 6.500 Euro.

Meinhard. Gestern Abend um 21.45 Uhr fuhr ein 37-jähriger aus Meinhard die L 3403 aus Richtung Jestädt kommend in Richtung Motzenrode. In Höhe des Stationskilometers 2,7 überquerte ein Reh die Fahrbahn und lief in die linke Fahrzeugfront. Das Reh lief nach der Kollision in den angrenzenden Wald zurück.

Der Schaden beläuft sich auf 1.000 Euro.

Meinhard. Heute früh um 5 Uhr befuhr eine 19-jährige aus Meinhard mit ihrem Pkw die "Niederhoner Straße" aus Richtung Niederhone kommend in Richtung "Bahnhofstraße".

In Höhe Nr. 4 befand sich nach ihren Angaben plötzlich ein Kleintier auf der Fahrbahn, welchem sie gerade noch ausweichen konnte. Bei dem Ausweichmanöver verlor sie allerdings die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab, wo das Fahrzeug frontal gegen eine Straßenlaterne prallte.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro.

Hessisch-Lichtenau-Gütersloh. Zur Unfallzeit gestern um 15.16 Uhr befuhr ein 20-jähriger aus dem Landkreis Gütersloh die Auffahrtsrampe der Anschlussstelle BAB A 44, Hessisch-Lichtenau Ost in Fahrtrichtung Kassel. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen dortigen Leitpfosten.

Es entstand ein Gesamtschaden von 150 Euro.

Hessisch-Lichtenau. Zur selben Zeit in Hessisch-Lichtenau wollte ein 63-jähriger PKW-Fahrer von seinem Grundstück aus in den fließenden Verkehr einfahren. Hierbei übersah er einen herannahenden PKW, welcher von einem 56-Jährigen gesteuert wurde. Beide Verkehrsteilnehmer stammen aus der Stadt Hessisch Lichtenau.

Es entstand ein Gesamtschaden von 6.500 Euro.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbewohntes Haus in Witzenhausen brannte lichterloh

In der Nacht zum Donnerstag brannte in der Kirschenstadt ein Haus lichterloh.
Unbewohntes Haus in Witzenhausen brannte lichterloh

Zwischenruf: Klimaneutrale Stadt und Kunstrasen, wie geht denn das?

Zwischenruf: Ein Fußballplatz wird mit Kunststoff versiegelt aber man will klimaneutrale Stadt werden, wie passt das zusammen?
Zwischenruf: Klimaneutrale Stadt und Kunstrasen, wie geht denn das?

Bewohner flohen rechtzeitig, bevor Haus teilweise einstürzte

Glück im Unglück hatten eine 89-Jährige sowie eine 59-Jährige, die einen Gebäudeeinsturz unverletzt überstanden.
Bewohner flohen rechtzeitig, bevor Haus teilweise einstürzte

Kitaqualität, Kunstrasen, Klimaschutz: Eschweger Politiker diskutierten

Die Stadtverordnetenversammlung von Eschwege beschäftigte sich mit der Kitaqualität, dem geplanten Kunstrasenplatz auf der Torwiese, Anwohnerparken und Klimaschutz.
Kitaqualität, Kunstrasen, Klimaschutz: Eschweger Politiker diskutierten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.