40 Läufer gingen beim Stadtpokal von Waldkappel an den Start

+
Beim Stadtpokal gewannen die Kinder und Jugendlichen, da die Siegprämie für Projekte mit ihnen vorgesehen sind. Durch die Siegerehrung leiteten Corinna Müller (Stadtverordnetenvorsteherin), Frank Koch (1. Stadtrat). Alexander Frank (re.) vom Lokalen Bündnis für Familie ist Mitorganisator und einer der fleißigsten Läufer.

Im Rahmen des Waldkappeler Familienwochenendes wurde der Stadtpokal ausgetragen

Waldkappel. Im Rahmen des Familien Wochenende im Freibad Waldkappel richtete das Lokale Bündnis für Familie in diesem Jahr den Stadtpokal und Spendenlauf zusammen mit dem Förderverein Schwimmbad Waldkappel aus.

Es wurden Kuchen von den Eltern der beiden Kindergärten und Schule gebacken. Der komplette Verkaufserlös hieraus ging an den Sieger, unter der Auflage diesen für Kinder bzw. Jugendliche im Ort zu verwenden. Durch den Start und die Siegerehrung führte der Erste Stadtrat Frank Koch und die Stadtverordnetenvorsteherin Corinna Müller für die Stadt Waldkappel durch.

Knapp 40 Läufer gingen unter Aufsicht des Deutschen Roten Kreuzes an den Start. Nach 45 Minuten wurden die Runden gezählt, eine Runde war einen Kilometer. Die Runden wurden dann nach Stadtteil addiert und unter Berücksichtigung der Einwohner ergänzt. Sieger wurde der Stadtteil Eltmannsee, Waldkappel belegte den zweiten Platz, dritter wurde Rechtebach.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Vom 28. Juli bis zum 5. August treffen sich Jugendliche aus Weißrussland, Polen, Schottland, Estland sowie aus Deutschland auf Burg Ludwigstein zur 60. Europäischen …
Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Das Wohnmobil einer niederländischen Familie blieb wegen einem Kabelbrand an der A7 liegen
Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Die Projekte Sportpass und Freiwilliges Sozialeses Schuljahr sind im Finale des Demografiepreises Hessen.
Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Falsche Monteure beklauen 94-Jährige in Trubenhausen

Falsche Monteure haben eine 94-Jährige in Großalmerode betrogen und beklaut
Falsche Monteure beklauen 94-Jährige in Trubenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.