17-jähriger Flüchtling niedergeschlagen und mit Messer verletzt

Zwischen Altenburschla und Wanfried wurde ein afghanischer Jugendlicher niedergeschlagen und mit einem Messer verletzt

Eschwege.  Um 17.15 Uhr wird gestern am späten Nachmittag ein 17-jähriger afghanischer Staatsangehöriger (UmA) auf dem Radweg zwischen Wanfried und dem Ortsteil Altenburschla niedergeschlagen und mit einem Messer verletzt. Nach Angaben des 17-Jährigen, der in Wanfried wohnhaft ist, war er zu dieser Zeit am Joggen. Etwa auf Hälfte der Strecke sei ihm ein Mann entgegengekommen und habe ihn mit "Hallo" angesprochen. Nachdem der 17-Jährige den Gruß erwiderte, wurde er plötzlich von hinten niedergeschlagen. Kurz darauf sei er von einem Passanten gefunden worden, der die Polizei alarmierte. Vor Ort wurde festgestellt, dass der 17-Jährige eine Schnittwunde im Bereich des Rückens hatte, die im Krankenhaus genäht werden musste. Zudem klagte er über Kopfschmerzen. Nach ambulanter Behandlung konnte der 17-Jährige das Krankenhaus wieder verlassen. Den Mann, der den 17-Jährigen ansprach, wird wie folgt beschrieben: Ca. 25 Jahre alt, ca. 190 Zentimeter groß, normale Gestalt, bekleidet mit schwarzer Kapuzenjacke.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Ermittlungen zum Tathergang hat die Eschweger Kriminalpolizei übernommen, die um Zeugenhinweise bittet. Insbesondere ist von Interesse, wer Angaben zu Personen oder Fahrzeugen machen kann, die sich zum Tatzeitpunkt, aber auch vor und nach 17.15 Uhr in diesem Bereich aufgehalten haben.

Hinweise bitte an die Kripo unter 05651/9250.

Rubriklistenbild: © nito - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Angela Fischer eröffnete zum letzten Mal den Neujahrsempfang in Witzenhausen

Ein emotionaler und dennoch lustiger Neujahrempfang 2018
Angela Fischer eröffnete zum letzten Mal den Neujahrsempfang in Witzenhausen

Hessisch Lichtenau verpflichtet Stadtbrandinspektor und Stellvertreter

Nach zwei Monaten Vakanz verpflichtete die Stadt Hessisch Lichtenau Falk Klingbeil als neuen Stadtbrandinspektor und Timo Imdahl als dessen Stellvertreter.
Hessisch Lichtenau verpflichtet Stadtbrandinspektor und Stellvertreter

Neujahrsempfang im Hochzeitssaal Bad Sooden-Allendorf

Der erste öffentliche Neujharsempfang der Stadt Bad Sooden-Allendorf war ein voller Erfolg
Neujahrsempfang im Hochzeitssaal Bad Sooden-Allendorf

Eschweger Schützenverein feiert Königsball

In der festlich geschmückten Eschweger Stadthalle tanzten die Mitglieder des Schützenvereins mit ihren Gästen bis in den frühen Morgen.
Eschweger Schützenverein feiert Königsball

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.