SPD Wanfried geht mit Susebach und Franke in die Kommunalwahl

+

Mit Lisa Susebach und Benjamin Franke an der Spitze zieht die Wanfrieder SPD in den Kommunalwahlkampf 2016.

Wanfried. Mit Lisa Susebach und Benjamin Franke an der Spitze zieht die Wanfrieder SPD in den Kommunalwahlkampf 2016. Auf der 30-köpfigen Liste stehen neben 17 Parteimitgliedern auch 13 Kandidaten, die nicht der SPD angehören.  "Damit wollen die Wanfrieder Sozialdemokraten ihre Offenheit gegenüber der gesamten Bevölkerung widerspiegeln", betonte Stadtverbandsvorsitzender Frank Susebach.

Zudem habe die SPD viel Wert darauf gelegt, dass die Liste einen Querschnitt der Wanfrieder Bevölkerung darstelle. So stellen sich Studenten, Arbeiter, Angestellte, Beamte, Selbstständige, Rentner und Pensionäre aus allen Stadtteilen für die SPD zur Wahl.

"Die SPD hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur mit der jungen Listenspitze, sondern auch mit sozial- und zukunftsorientierter Politik frischen Wind in das Wanfrieder Stadtparlament zu bringen", sagt Frank Susebach, der auf Listenplatz drei für das Parlament kandidiert.

Zudem bewerben sich Fraktionsvorsitzender Erwin Neugebauer, Manfred Wetzer, Joachim Hoffmann, Carsten Waßmann, Willi Herwig, Gisbert Wandt, Gerd Reith, Reinhard Weiß, Brigitte Geiser, Markus Gaubatz, Daniel Franke, Roy Decker, Marco Herwig, Stefanie Wandt, Harald Montag und Maurice Deubel direkt um einen Parlamentsplatz.

Darüber hinaus kandidieren weitere elf Personen auf der Ersatzliste.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Christoph Bergner, Betreiber des Camping Parks am Meinhardsee, hat den dortigen Badebetrieb abgemeldet. Gründe sind unter anderem rückläufige Besucherzahlen und der …
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Sonderimpfung mit AstraZeneka - Ab 28. Juni gibt es Impfungen ohne Termin

Im Impfzentrum Eschwege können sich Menschen des Werra-Meißner-Kreises impfen lassen
Sonderimpfung mit AstraZeneka - Ab 28. Juni gibt es Impfungen ohne Termin

"Vergessene Orte" in Nordhessen: Ex-Munitionsfabrik in Hirschhagen

Viele verlassene Orte strahlen einen morbiden Charme aus – manche mehr als andere. Doch bei einigen Orten vergisst man schnell, was für eine dunkle Vergangenheit man …
"Vergessene Orte" in Nordhessen: Ex-Munitionsfabrik in Hirschhagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.