In Wanfried stehen drei jugendliche Rettungsschwimmer am Beckenrand

+
Christopher Dierks (li.), Lea Mosebach und Dominic Just sorgen im Wanfrieder Freibad für die nötige Badeaufsicht.

Christopher, Lea und Dominic aus Wanfried absolvierten den Kurs zum Rettungsschwimmer und unterstützen so die  Badeaufsicht im örtlichen Freibad.

Wanfried.  Die letzten Vorbereitungen für die Eröffnung der Freibadsaison in Wanfried sind in vollem Gange – alles wird nochmal gewischt und überprüft, bevor die Badegäste das kühle Nass genießen können. Mit dabei sind auch Christopher Dierks, Diminic Just und Lea Mosebach. Die drei Rettungsschwimmer erhalten ihre letzten Anweisungen für den bevorstehenden Sommer. „Ich entschied mich für diese Arbeit, da wir so den Erhalt des Freibades unterstützen”, so die 18-jährige Lea, die gemeinsam mit Dominic (18) vor einigen Wochen das Rettungsschwimmabzeichen im Eschweger Schwimmbad absolvierte. „Wir sind die Neueinsteiger im Team, kennen uns hier aber bestens aus”, so die beiden Schüler. Für den 21-jährigen Christopher ist es die zweite Saison als Rettungsschwimmer.

Die Freizeit sinnvoll nutzen

„Mit diesem Job kann ich meine Freizeit sinnvoll nutzen und mir ein kleines Taschengeld dazu verdienen”, so der Fachabiturient. Gemeinsam mit seinen zwei neuen Kollegen wird er die Schwimmmeisterin Kerstin Schlee unterstützen und hauptsächlich am Wochenende und an Feiertagen für die Badeaufsicht zuständig sein. Thomas Fischbach, Vorsitzender des Fördervereins Schwimmbad, erstellte mit den Jugendlichen den Einsatzplan und freut sich über das Engagement der neuen Rettungsschwimmer. „Es ist schön, dass das Interesse an dieser Arbeit geweckt werden konnte. Der Einsatz der Jugend für das Freibad ist enorm wichtig, um das Angebot zu erhalten.”

Seit letztem Sonntag hat das Wanfrieder Freibad geöffnet und steht ab sofort von montags bis freitags 12 bis 19 Uhr, samstags von 10.30 bis 19 Uhr sowie an Sonn- und Feiertage von 10.30 bis 18 Uhr für die Badegäste offen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neujahrsempfang in Hessisch Lichtenau

In Hessisch Lichtenau fand am Freitag der Neujahrsempfang mit ein paar Laptop-Problemen statt
Neujahrsempfang in Hessisch Lichtenau

Telekom bringt Glasfaser nach  Hessisch Lichtenau

In die Neubau- und Gewerbegebiete in Hessisch Lichtenau bringt die Telekom Glasfasernetze
Telekom bringt Glasfaser nach  Hessisch Lichtenau

Hessisch Lichtenau - Einbruch in Schule und Kindergarten

Unbekannte sind in der vergangenen Nacht in die Schule und den Kindergarten in Fürstenhagen eingebrochen
Hessisch Lichtenau - Einbruch in Schule und Kindergarten

Felix Martin im Gespräch über seinen ersten Tag im Hessischen Landtag

Mit 23 Jahren ist Felix Martin der zweitjüngste Abgeordnete im neuen Hessischen Landtag. Wie es ihm an seinem ersten Tag als Landtagsabgeordneter erging, erzählte er uns.
Felix Martin im Gespräch über seinen ersten Tag im Hessischen Landtag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.