Wanfrieder Rewe-Markt wird nach Ostern abgerissen und neugebaut

+

Vom Abriss bis zur Neueröffnung soll es sieben Monate dauern: Der 30 Jahre alte Rewe-Markt in der Wanfrieder Innenstadt wird komplett neu aufgebaut.

Wanfried. Die Wanfrieder dürfen sich auf ein neues Einkaufserlebnis freuen: Bereits im November soll ein Neubau den alten REWE-Markt in der Bahnhofstraße ersetzen. Die Pläne stellten Projektentwickler Frederik Hohnstein von der Firma Schoofs Immobilien, Pächterin Tanja Wenzel, Bürgermeister Wilhelm Gebhard sowie Haupt-, Finanz- und Umweltausschussvorsitzender Roland Eisenberg am Montagabend vor. Sie sehen einen Abriss des Einkaufs- und Getränkemarktes sowie der ehemaligen Spielothek Anfang April vor - die historische Ölmühle ist von den Plänen nicht betroffen. "Wir rechnen mit einer reinen Bauzeit von gut vier Monaten", sagte Hohnstein.

Schoofs Immobilien mit Sitz in Neu-Isenburg hat das 7.700 Quadratmeter große Areal im Herbst 2015 erworben. Der Abbruchantrag ist bereits positiv beschieden, der Bauantrag eingereicht. Dabei hat Schoofs Immobilien eng mit der Firma Rewe und der Stadt Wanfried zusammengearbeitet. "Dabei wurde auch auf die Belange der Nachbarschaft Rücksicht genommen, insbesondere im Hinblick auf das Thema Schallschutz", informierte Hohnstein.

Moderner Markt soll in die Jahre gekommene Gebäude ersetzen

Entstehen soll ein "energieeffizienter, mit nachhaltiger Gebäudetechnik ausgestatteter Markt", der rund 1.400 Quadratmeter Geschäftsfläche bietet - zum Vergleich: Derzeit kommen Einkaufs- und Getränkemarkt zusammen auf etwa 1.200 Quadratmeter. Die Vergrößerung soll sich auch im Sortiment niederschlagen, betonte Pächterin Tanja Wenzel: "Wir wollen künftig mehr Produkte anbieten, beispielsweise im Bereich der Drogerieartikel." Zudem soll die Auswahl an der Fleischtheke vergrößert werden. "Da werden wir mehr auf Bio-Produkte setzen", kündigte Wenzel an. Neben dem Neubau des Supermarktes wird auch der Parkplatz neugestaltet. Dort sollen künftig 85 Pkw bequem Platz finden.

Dass Handlungsbedarf besteht - darin waren sich am Montagabend alle Beteiligten einig. Die Gebäude stammen aus dem Jahr 1987. "Der Investitionsstau ist offenkundig", sagte etwa Bürgermeister Gebhard. Er freut sich über die Investition im Herzen der Kernstadt. "Mit dem Bauprojekt wird das gesamte Areal aufgewertet, die Innenstadt attraktiver gemacht und die  wohnortnahe und zentrale Versorgung der Bürger aufrechterhalten", so der Bürgermeister.

Auch während der Bauphase müssen die Wanfrieder nicht auf ihren Markt verzichten. "Das Warensortiment und die Poststelle werden übergangsweise in der Ölmühle untergebracht", betonte Hohnstein. Lediglich einige Abstriche werden die Kunden in Kauf nehmen müssen. Dort stehen schließlich lediglich 400 Quadratmeter zur Verfügung. Und auch im Anschluss soll die Ölmühle weiter genutzt werden. Schoofs Immobilien sucht derzeit einen Mieter, der dort sein Gewerbe betreiben möchte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Fulda

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitagabend (15.10.) und Montagmorgen (18.10.) Zutritt zu einer Schule in der Abt-Richard-Straße im Stadtteil Neuenberg.
Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Fuldaer Ehepaar nach Ladendiebstahl festgenommen
Fulda

Fuldaer Ehepaar nach Ladendiebstahl festgenommen

Ein Ehepaar aus Fulda wurde von Beamten der Polizei Bad Hersfeld nach einem vorangegangenen Ladendiebstahl in einer Drogerie in der Heinrich-von-Stephan-Straße …
Fuldaer Ehepaar nach Ladendiebstahl festgenommen
„Superkraft“-Charity mit 250 Gästen erbringt 12.000 Euro<br/> 
Fulda

„Superkraft“-Charity mit 250 Gästen erbringt 12.000 Euro
 

Mit einer riesigen Resonanz - und das in mehrfacher Hinsicht - konnte jetzt das diesjährige „Superkraft“-Event mit Übergabe der Schecks abgeschlossen werden. Insgesamt …
„Superkraft“-Charity mit 250 Gästen erbringt 12.000 Euro
 
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.